11. Januar 2017

Lost in Strange Eyes von Johanna Danninger



Klappentext:
Die 19-jährige Meyruka wurde ihr ganzes Leben auf einen möglichen Krieg vorbereitet. Niemand ist so kampferprobt, willensstark und unbeugsam wie sie. Als die feindlichen Mächte schließlich ihre Welt übernehmen, ist sie bereit. Zusammen mit den besten Kämpfern baut die junge Rebellin eine Untergrundorganisation auf, die nur ein Ziel verfolgt: ihre Heimat zurückzuerobern. Doch dann kommt alles anders. Meyruka gerät in die Fänge ihrer Feinde – und trifft auf Captain Syn Leroi, den kytharischen Offizier mit den bernsteinfarbenen Augen
Quelle: Dark Diamonds Verlag

Meine Meinung:
Die Erde wurde von den Außerirdischen übernommen, die Menschen werden als Skalven in den Fabriken der Kytharer gehalten und leben unter untermenschlichen Bedingungen. Meyruka gehört zum Widerstand, der sich heimlich und im Untergrund gebildet hat und bereiten einen Großangriff auf verschiedenen Ebenen vor. Bei den Vorbereitungen kommt Meyruka der katharische Offizier Captain Syn Leroi, ein Taorok, ein genetisch optimierter Krieger der Kytharer, immer wieder in die Quere. Nur verfällt er sich nicht wie ein typische Taorok und Meyruka findet ihn irgendwie sympathisch. Eher sie sich versieht, bringt Syn ihr Leben ganz schön durcheinander.

Ich wollte dieses Buch schon lesen, als es beim Impress Verlag unter dem Titel Meyruka erschienen ist. Der neue Titel und das Cover passen sehr gut, wobei mir das alte Cover sogar noch etwas besser gefallen hat. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen, eine Alieninvasion und eine Liebe zwischen zwei Feinden, das klangt sehr vielversprechend. Ich wurde auch nicht enttäuscht, die Handlung ist sehr rasant und aktiongeladen, was mir sehr gut gefallen hat. Meyruka ist ein starker Charakter, die genau weiß was sie will, eine richtige Anführerin. So eine starke Frau braucht auch einen starken Mann an ihrer Seite, den bekommt sie durch den Captain Syn Leroi, der ebenfalls sehr sympathisch war. Die Ausgangssituation zwischen den beiden ist alles andere als einfach, dnn er ist ihr Feind. Die Mischung aus Aktion, Humor und Liebe war genau richtig und ich das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Was mir besonders gefällt ist, dass es sich hier wohl um einen Einteiler handelt, zumindest ist die Handlung am Ende abgeschlossen.

Von mir gibt es die volle Punktzahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...