4. Dezember 2016

Dark Hope - Gefährte der Einsamkeit von Vanessa Sangue



Klappentext:
Sie ist seine Sucht - er ist ihre Erlösung Vor vielen Jahrhunderten verlor Dimitri Morosow seine Gefährtin Amila. Seit sie in seinen Armen starb, fühlt er nur noch Einsamkeit und Schmerz. Zeit ist für ihn bedeutungslos geworden. Doch nun scheint Amila zurückgekehrt zu sein, was Dimitris Welt erneut aus den Angeln hebt. Der gequälte Vampir macht sich auf die Suche nach ihr, ohne zu ahnen, dass Zeit plötzlich das einzige ist, was er nicht mehr hat – und er es mit den Mächten der Hölle aufnehmen muss, wenn er Amila retten will.
Quelle: Lyx

Meine Meinung:
Vor hunderten von Jahren hat der Vampir Dimitri Morosow seine Gefährtin Amila verloren. Diesen Verlust hat er bis heute nicht überwunden, er trauert immer noch um so. Dann eines Tages trifft er sie wieder bzw. ihre wiedergeborene Seele. Die junge Frau heißt ebenfalls Amila, kann sich aber an ihre Leben mit Dimitri nicht erinnern. Die beiden kommen sich näher, aber Amila verbirgt etwas vor Dimitri. Etwas, das ihr ganzen Leben betrifft und Dimitri wieder in in seine Einsamkeit stürzen könnte.

Dies ist mittlerweile der 3. Teil der Reihe und wieder konnte mich die Autorin überzeugen. In diesem Teil ist steht Dimitri Morosow in Mittelpunkt der Handlung. Er gehört zu Kyriakos Stab und ist ein enger Vertrauter des Vampirkönigs. Dimitri ist ein typischer tortured Hero. Seit er seine Gefährtin verloren hat, leidet er und hat einen Faibel dafür, sich selbst Schmerzen zu zu fügen. Amila hat keine Erinnerungen an ihre früheres Leben, aber sie fühlt sich sehr zu Dimitri hingezogen. Leider gibt es da einen Aspekt ihres Lebesn, den sie sehr lange vor Dimitri geheimhält und der eine wesentliche Rolle in der Handlung spielt. Insgesamt steht die Liebesgeschichte im Mittelpunkt der Handlung und die beiden geben wirklich ein tragisches Liebespaar ab, ein ständiges Auf und Ab prägt diese. 
Auch Kyriakos und Hailey sind wieder mit von der Partie und haben einen nicht geringen Anteil an der Handlung, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Alles in einem wieder eine sehr emotionale und tolle Geschichte, die von mir die volle Punktzahl bekommt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...