5. November 2016

Brennt die Schuld: Band 2 von Heidrun Wagner



Klappentext:
Wenn es etwas in dir gibt, das jeden, den du liebst, in Gefahr bringt. Wenn deine eigene Familie dir Vergangenes nicht verzeihen kann. Wenn dein Herz unentschlossen bleibt. Wenn du nicht mehr weißt, wer Freund und wer Feind ist. Dann ist der Tag gekommen, an dem du dein Schicksal selbst in die Hand nehmen musst.
Quelle: Oetinger 34

Meine Meinung:
Ganz langsam kehren Zoes Erinnerungen zurück. Aber mit den Erinnerungen bekommt sie riesige Schuldgefühle. Was ist wirklich an diesem Abend passiert? Ist sie wohl möglich an dem Tod ihrer Schwester Schuld? Wem kann sie trauen? All diese Fragen stellt sich Zoe täglich. Bei ihren Eltern ist sie in der Zwischenzeit ausgezogen, weil sie sich von den beiden missverstanden fühlt. Sie will endlich herausfinden, was passiert ist und forscht weiter in ihrer und Mayas Vergangenheit. Dabei kommen Geheimnisse ans Licht, mit denen sie nicht gerechnet hat.

Wer den 1. Teil noch nicht gelesen hat, sollte hier nicht weiter lesen, denn es könnten einige Spoiler zum 1. Teil vorhanden sind. Nachdem der 1. Teil mit einem Knall zu Ende geendet ist, geht es nahtlos weiter. Zoe ist in der Zwischenzeit zu Elias gezogen und die beiden sind jetzt zusammen. Ein wenig hat mich gestört, dass sich hier anscheinend ein Liebesdreieck zwischen Zoe-Elias-Niklas entwickelt, so etwas mag ich nicht wirklich.
Das Zerwürfnis zu ihren Eltern wird immer größer. Zoe weiß nicht, wem sie vertrauen kann und gibt sich selbst die Schuld an Mayas Tod. Was genau passiert ist, wird natürlich immer noch nicht beantwortet, aber viele Geheimnisse werden gelüftet. Zoe forscht in ihrer Vergangenheit und reist sogar in ihre alte Heimatstadt, um mehr über sich und Maya zu erfahren. Das ganze wird sehr spannend erzählt und wie schon im 1. Teil mit vielen Zeichnungen ausgeschmückt. Ähnlich wie bei Teil 1 haben mich die Zeichnungen manchmal etwas gestört, weil sie halt stellenweise den Text verdecken und zu sehr ablenken.
Das Ende ist natürlich wieder richtig fies. Auch dieses Mal lässt uns die Autorin mit einem richtigen Knall zurück.

Insgesamt gibt es wieder 8 von 10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...