2. August 2016

Emba - Bittersüße Lüge von Carina Zacharias



Klappentext:
Der Runar kam langsam auf sie zu. Seine roten Augen fixierten sie. Flüssigkeit tropfte aus seinem hundeähnlichen Maul. Sie war wie paralysiert. Die Netzpistole auf den Runar gerichtet, jedoch unfähig, sich zu bewegen. Dann sprang er los. Ohne Runare könnte Embas Welt nicht existieren. Die bösartigen Wesen aus purer Energie werden gejagt, um die Menschheit vor ihnen zu schützen und die Welt mit Energie zu versorgen. Die 18-jährige Emba träumt davon, einen der heiß begehrten Plätze an der Jägerschule von Pantreás zu ergattern und sich zur Runarjägerin ausbilden zu lassen. Mit Glück besteht sie die harte Aufnahmeprüfung. Doch schon bald wird sie zum Opfer lebensgefährlicher Unfälle und Manipulationen. Wer steckt hinter diesen Intrigen? Und warum kennt sie scheinbar jeder?
Quelle: Bastei Lübbe

Meine Meinung:
Die 18-jährige Emba hat schon immer davon geträumt, eine Runarjägerin zu werden. Um so mehr freut sie sich, dass sie zum Aufnahmeverfahren zugelassen wird. Sie schafft die Prüfung, obwohl es anfangs gar nicht gut aussieht und ist überglücklich. Ihr Vater ist gar nicht so begeistert, denn er würde es lieber sehen, wenn sie später seine Firma übernimmt. Aber die Prüfungen sind immer noch nicht vorbei und Emba muss sich immer wieder beweisen. Eigentlich fällt Emba der Unterricht leicht, aber sie hat das Gefühl, dass ihre Ergebnisse manipuliert werden. Wer steckt dahinter und vor allem warum? Emba gerät immer wieder in große Gefahr. Als sie dann herausfinden, was das ganze zu bedeuten hat, wird ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer zweiteiligen Fantasy-Reihe, in der die 18-jährige Emba im Mittelpunkt der Handlung steht. Embas Welt ist sehr fortschrittlich, was vor allem daran liegt, dass man sich die Energie der Runar zu Nutzen macht. Die Runar sie bösartige Monster und Emba will um jeden Preis eine Runarjägerin werden. Dieser Plot hat sich sehr interessant angehört und ich bin positiv überrascht worden. Emba ist eine sympathische junge Frau. Sie weiß genau was sie will und versucht, sich gegen ihren Vater durchzusetzen. Der ist ein sehr einflussreicher Mann, denn ihm gehört Industria, die Firma, die die Energie der Runar benutzt. An der Jägerschule hat sie es aufgrund ihrer Bekanntheit nicht immer leicht, aber trotzdem findet sich einen kleinen Freundeskreis, auf den sie sich verlassen kann. Außerdem ist da noch Fynn, der schon ein Jahr weiter ist und den Emba sehr attraktiv findet.
Zuerst wirkt das ganze eher wie ein Science Fiction Thriller und obwohl ich die Handlung teilweise etwas vorhersehbar fand, wurde ich am Ende doch sehr überrascht. Das ganze ist sehr spannend geschrieben und Embas Welt hat mir sehr gut gefallen. Der 2. Teil erscheint bereits im Oktober 2016, auf den ich mich jetzt schon sehr freue.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...