15. Juli 2016

Herz aus Gold und Asche von Katja Ammon



Klappentext:
Elin kann es nicht fassen! Ohne große Anstrengung ergattert sie ihren Traumjob in einem der weltweit größten Pharmaunternehmen. Nicht nur, dass sie in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters tritt, nein, mit der Forschung kann sie möglicherweise ihrem schwerkranken Bruder helfen. Allerdings ist es nicht einfach, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, seit sie dort Esra begegnet ist. Er sieht umwerfend aus und ist unglaublich charmant, aber irgendetwas scheint er vor ihr zu verbergen. Und jeder Schritt in seine Richtung treibt Elin mehr in die faszinierende sowie gefährliche Welt einer längst vergessenen Legende. Bis sie sich entscheiden muss: Wen soll sie retten – ihren Bruder oder ihre große Liebe?
Quelle: Thiemann Verlag

Meine Meinung:
Elin ist überglücklich, als sie in dem Pharmaunternehmen Panazea einen Job ergattern kann. Hier hat schon ihr verstorbener Vater gearbeitet und Elin erhofft sich sehr viel von dem Job. Als ihre Tante Sina davon erfährt, ist diese alles andere als erfreut. Sie hegt nämlich den Verdacht, dass Panazea an dem Tod von Elins Vater Schuld ist. Elin hält diese Vermutung für Quatsch und ihre neue Arbeit macht ihr auch sehr viel Spaß. Und da ist ja noch Esra, einer der Wachmänner der Firma, den Elin ganz faszinierend findet. Aber nach und nach kommt sie hinter das Geheimnis von Panazea und als der Firmenchef ihr auch noch anbietet, ein Heilmittel für ihren krebskranken Bruder Nico zur Verfügung zu stellen, ist Elin plötzlich in großer Gefahr. Aber zum Glück ist das ja noch Esra, der auf ihrer Seite ist.

Das Cover dieses Buch gefällt mir unheimlich gut, wobei hier wenig zum Inhalt preis gegeben wird. Auch beim Klappentext war ich mir zuerst unsicher und hatte so gar keine Ahnung in welche Richtung die Handlung gehen wird. Für mich klang der Inhalt eigentlich nach einem Mysterie Thriller, wurde dann aber doch überrascht, da das ganze eher in die Richtung Fantasy geht. Die Handlung wird aus der Sicht von Elin erzählt in der Ich-Perspektive, zwischendurch gibt es kurze Abschnitte aus der Sicht von Esra in der 3. Person. Das Geheimnis, dass sich hinter Panazea verbirgt, fand ich sehr spannend, die Autorin entführt uns hier in eine sehr interessante Welt. Die Krankheit ihres Bruders, der Tod ihres Vaters, all das hat irgendwie mit Panazea zutun und wurde sehr spannend umgesetzt. Romantik spielt eine sehr wichtige Rolle in der Handlung, was mir sehr gut gefallen hat. Esra hat ebenfalls ein Geheimnis, dass mit Panazea zutun hat.
Besonders begrüße ich, dass es sich hier um einen Einteiler handelt, das hat man ja in letzter Zeit eher weniger. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

1 Kommentar:

  1. Ich freue mich auf dieses Buch, dass ich auf meinem Kindle habe! LG Verena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...