16. November 2015

Dante Walker - Seelensammler von Victoria Scott



Klapptext:
Dante Walker ist brillant in seinem Job als Seelensammler. Bis er vor einer echten Herausforderung steht – nämlich vor Charlie Cooper, einem total abgedrehten Mädel, dessen Seele er seinem Boss binnen zehn Tagen in die Hölle liefern soll. Eigentlich ein Klacks für jemanden mit Dantes Qualitäten. Doch die werden auf eine harte Probe gestellt, als Nerd Charlie Dantes Gefühlswelt teuflisch durcheinander bringt.
Quelle: cbt

Meine Meinung:
Dante Walker sieht aus wie ein Schauspieler und ist unglaublich arrogant. Er liebt seinen Job als Seelensammler. Er ist der beste in seinem Job und niemand kann ihm das Wasser reichen. Da bekommt er die Aufgabe, die Seele von Charlie Cooper einzusammeln. Als er Charlie sieht, denkt er zuerst, dass dies ein ganz einfacher Job, aber dann wird das ganze zu seiner größeren beruflichen Herausforderung. Obwohl Charlie eine völlige Außenseiterin ist, verändert sie das Leben von Dante so sehr, dass er das erste Mal richtig über seinen Job nachdenkt und sein Dasein als Dämon.

Victoria Scott ist mir schon durch ihre Feuer und Flut Reihe positiv aufgefallen und der Klapptext von Dante Walker klangt sehr vielversprechend, darum wollte ich das Buch unbedingt lesen.
 Erzählt wird die Handlung in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Dante Walker. Dante scheint auf den ersten Blick durch und durch verdorben, er ist arrogant, selbstgefällig und auch ein bisschen böse, also ein wahrhafter Bad Boy bzw. Dämon. Ich mag solche Charakter ja wirklich gerne und die Autorin hat Dante sehr gut dargestellt. Anfangs ist die ganze Handlung sehr witzig, aber je mehr man über Dante erfährt um so trauriger und tragischer wird seine Geschichte. Und dann ist da natürlich Charlie Cooper, die Außenseiterin und der Freak. Dante steht eine Beförderung ins Haus, falls er ihre Seele bekommt sollte, keine so einfache Aufgabe, denn irgend etwas Besonderes geht von Charlie aus.
Mich konnte dieser 1. Teil völlig überzeugen. Die Mischung aus Humor, Drama und Liebe hatte genau die richtige Dosierung und hat mich von der 1. Seite an in den Bann gezogen. Ich freue mich wirklich sehr auf den 2. Teil und bin gespannt wie es mit Dante und Charlie weiter geht.

Dieses Buch gehört auf jeden Fall zu meinen Highlights diesen Monat. Von mir gibt es die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung. 

1 Kommentar:

  1. Hi Astrid!

    Mich hat der erste Teil auch gut unterhalten. Ich mag den arroganten selbstgefälligen Dante und vor allem seinen bösen Humor =).
    Was mir im auftakt gefehlt hat, waren mehr Hintergründe zu den unterschiedlichen Parteien der Seelensammler. Der erste Band ist doch sehr beziehungslastig. Die besten Freunde von Charlie blieben auch ein bisschen sehr oberflächlich. Wahrscheinlich konnte mich das Ende deshalb auch nicht ganz so sehr fesseln. Weiterlesen möchte ich aber auf jeden Fall =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...