23. September 2015

Lana: Götterdämmerung von Annie J. Dean



Klapptext:
Einige Monate nach dem grauenvollen Ereignis in Ventura ist Lana mit Tristan an die Ostküste gezogen, um endlich alles hinter sich zu lassen und dort ein neues Leben zu beginnen. Doch eine ominöse Begegnung mit einer jungen Frau, die aufgrund ihrer magischen Aura offensichtlich nicht aus dieser Welt stammt, bringt Lana schlagartig in Alarmbereitschaft. Bereits kurz darauf muss sie erfahren, dass ihre Sinne sie nicht betrogen haben. Zu allem Übel prophezeit ihnen die Göttin Tane eine schreckliche Tragödie, bei der Lanas bester Freund Ethan eine tragende Rolle spielen wird. Die Götter fordern schon bald sein Leben und senden ihre erbarmungslosen Wächter nach ihm aus. Um deren Suche zu erschweren, schickt Tane ihn aus Nawax fort, obwohl sie weiß, dass dies nur ein Hinauszögern der Katastrophe ist. Denn gegen diese heilige Garde ist selbst die junge Göttin machtlos. Nur Lanas früherer Lehrmeister Erowan kennt schließlich einen Ausweg, der seine alte Schülerin jedoch vor die Entscheidung ihres Lebens stellt…
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Lana lebt jetzt in der Welt der Menschen, nachdem sie die grauenvollen Ereignisse in Ventura einigermaßen verarbeitet jetzt. Tristan bleibt dort, kommt aber immer wenn er kann zu Lana in die Menschenwelt. Als die Göttin Tane bei Lana auftaucht, bringt dies keine guten Nachrichten mit. Denn eine Prophezeiung über Tane und Lanas besten Freund Ethan bringt alle in große Gefahr. Die Götter von Narwax wollen Ethan tot sehen, was Lana natürlich verhindern will. Die Situation sieht fast aussichtslos aus und Lana und muss eine schwere Entscheidung treffen.

Spannend geht es im 3. Teil weiter mit Lana und ihren Freunden. Die Handlung spielt anfangs in der Welt der Menschen und Lana hat sich eigentlich damit abgefunden hier zu leben. Teilweise hat Lana ihre Erinnerungen verloren, die aber nach und nach wieder kommen. So gibt es Abschnitte, in denen uns die Autorin in Rückblenden zeigt wie Lana und Tristan sich kennen gelernt haben oder wie Lana von Erowan ausgebildet wurde. Normalerweise mag ich ja keine Rückblenden, aber hier hat das irgendwie gepasst.
Ansonsten ist die Handlung sehr spannend, aber auch romantisch. Die Beziehung von Lana und Tristan spielt natürlich wieder eine wichtige Rolle, aber auch Tane und Ethan geraten zeitweilig in den Mittelpunkt der Handlung. Trotzdem dreht sich in erster Linie um Lana. Dieses Mal erfahren wir sehr viel über sie und auch wer ihr Vater ist, was doch eine Überraschung ist. Am Ende werden alle Fragen beantwortet und lässt mich zufrieden zurück.

Von mir bekommt dieser Teil die volle Punktzahl. 

1 Kommentar:

  1. Ah Hilfe! Es gibt schon drei Teile??
    Ich hab Teil 1 noch auf meinem SuB liegen, aber bin bisher nicht zum Lesen gekommen. Muss ich anscheinend dringend nachholen :D

    Liebste Grüße, Nelly

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...