22. Juli 2015

Küsse haben keine Kalorien von Susan Mallery



Klapptext: 
Pralinen, Trüffel und feinste Schokoladen: Cafébesitzerin Allison Thomas ist Meisterin der süßen Verführung – allerdings nur, was die Herstellung zartschmelzender Köstlichkeiten angeht. Bei Männern hat sie leider kein so glückliches Händchen und lässt zur Sicherheit lieber die Finger vom starken Geschlecht. Bis Matt Baker in ihr Leben tritt. Der attraktive Handwerker renoviert nicht nur ihren Lagerraum, er ist auch die sinnlichste Versuchung, seit es Männer gibt. Doch obwohl Ali in seinen Armen dahinschmilzt, merkt sie, dass es in Matts Vergangenheit Dinge gibt, an denen er noch zu knabbern hat …
Quelle: Mira Taschenbuch

Meine Meinung:
Allison Thomas führt erfolgreich eine Confiserie und ist glücklich mit ihrer Arbeit. Leider sieht ihr Privatleben eher mau aus, kein Mann in Sicht und ihre Mutter nervt sie damit, dass sie Enkelkinder will. Da taucht der Handwerker Matt Baker bei ihr auf und bei Allision macht sich ihr Helfersyndrom bemerkbar. Denn Matt ist vor irgend etwas auf der Flucht und gibt sich sehr verschlossen. Die beiden kommen sich näher, aber Matt muss es schaffen, seine Vergangenheit zu überwinden.

Bei dem Buch handelt es sich um eine typische Geschichte der Autorin, die mich von der ersten Seite an fesseln konnte. Die Handlung zeichnet sich vor allem durch die vielen unterschiedlichen Charaktere aus, die das ganze sehr unterhaltsam machen. Da ist z. B. Allisons Mutter, die ein Schwein als Haustier hat oder der all die anderen liebevollen beschriebenen Kleinstadbewohner.
Natürlich steht die Liebesgeschichte im Mittelpunkt der Handlung und man weiß man ja, dass es bei Susan Mallery immer ein Happy End gibt. So konnte man die beiden Hauptcharaktere Allison und Matt dabei beobachten, wie sie zu einander finden. Matt hat vor einem Jahr etwas Schlimmes erlebt und ist einfach auf und davon und hat alles stehen und liegen lassen. Er hat das Geschehene noch nicht verarbeitet und ist sehr verschlossen. Dann begegnet er Alli und sein Leben verändert sich radikal. Anfangs weis man gar nicht wer er ist und was er eigentlich früher gemacht hat, erst nach und nach kommen diese Dinge zu Tage. Das ganze wird sehr emotional und gefühlvoll erzählt.

Insgesamt wieder eine sehr schöne Roman aus der Feder der Autorin, der von mir die volle Punktzahl erzählt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...