16. Juni 2015

Die Königin der Schatten von Erika Johansen



Klapptext: 
Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . . Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt.
Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung:
19 Jahre lang wurde Kelsea darauf vorbereitet, den Thron von Tearling zu besteigen. Abgeschieden und versteckt haben ihre Pflegeeltern ihr alles beigebracht was sie wussten. Jetzt wird Kelsea von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter abgeholt und muss sich in ihrer neuen Rolle behaupten. Natürlich ist das nicht so einfach, denn Tearling wird von dem Nachbarland Mortmesne bedroht. Die rote Königin herrscht über Mortmesne und hat Tearling in einem verehrenden Krieg besiegt. Jetzt gibt einen wackelingen Waffenstillstand, aber mit schrecklichen Konsequenzen für Tearling. Jetzt versucht Kelsa das beste für ihre Volk und ihr Königreich zu machen.

Bei dem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Fantasy-Reihe mit einer jungen und mutigen Heldin. Direkt von der 1. Seite an war ich von dieser Geschichte fasziniert. Die Handlung fängt damit an, dass die Leibgarde Kelsea bei ihren Pflegeeltern abholt. Kelsea weiß so gut wie nichts über ihre Mutter, ihre Pflegeeltern haben ihr nichts über diese erzählt. Jetzt wo Kelsea selbst Königin ist, erfährt sie Dinge über Mutter, die sie nicht geahnt hat. Kelsea ist ein wirklich toller Charakter. Äußerlich ist sie eher unscheinbar, zumindest wird sie so beschrieben, aber mit ihren 19 Jahren versucht sie gerade ein Königreich zu regieren, was sie echt gut macht. Es geht hier vor allem darum, dass sie sich den Respekt ihres Volkes und ihrer Garde verdienen muss, was die Autorin sehr gut geschildert hat.
Was den Handlungsort betrifft, lässt uns die Autorin sehr im Dunkeln tappen. Es gibt so gut wie keine technischen Errungenschaften, aber es gab wohl mal welche. Es wird von der Überfahrt gesprochen und von Amerika. Das hat mich sehr neugierig gemacht und bin sehr gespannt was das alles zu bedeutet hat.
Romantik gibt es nicht wirklich, es wird etwas angedeutet, aus dem sich später noch etwas entwickeln könnte.

Insgesamt ein wirkliches Highlight diesen Monat.Ich warte jetzt sehnsüchtig auf die Fortsetzung. Von mir gibt es ganz klar die volle Punktzahl.

Kommentare:

  1. Hi :D
    Ich lese das Buch auch gerade und bin schon echt begeistert. Die Geschichte ist so toll :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    ui, super, du machst mich sehr neugierig, denn das Buch liegt hier auch schon bereit und nun sind die Erwartungen hoch ;)
    Lg anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...