13. Juli 2014

Ewiglich die Liebe von Brodi Ashton



Klapptext:
Nikki hat einen hohen Preis zahlen müssen, um Jack zu retten: der Ewigliche Cole hat sich durch eine List ihres Herzens bemächtigt. Noch immer sieht er in ihr seine Persephone, die Herrscherin der Unterwelt. Während Nikki und Jack alles daran setzen, das Herz zurückzugewinnen, bereiten Cole und seine Freunde sich darauf vor, den Kampf um die Herrschaft des Ewigseits zu gewinnen. Nikki erkennt, dass sie nur eine Chance hat, die Ewiglichen zu vernichten: Sie muss Coles Persephone werden.
Quelle: Oetinger Verlag

Meine Meinung:
Nikki steht kurz davor, selbst eine Ewigliche zu werden. Cole hat sie bei der Rettung von Jack reingelegt, denn er will sie zu der Königin des Ewigseits machen und mit ihr zusammen über die Unterwelt herrschen. Jetzt wollen Nikki und Jack das Ewigseits zerstören, müssen aber vorher Nikkis Herz zurück bekommen. Kein leichtes Unterfangen, befindet sie das doch in den Händen von Cole. Als dieser zusammen mit seiner Band spurlos verschwindet, spitzt sich die Situation dramatisch zu und Nikki und Jack müssen schnell handeln.

Ich versuche mal so wenig wie möglich zu spoilern, was gar nicht so einfach ist bei einem 3. Teil. Endlich sind Jack und Nikki zusammen, doch ihr Glück wird von der Tatsache betrübt, dass Nikki sich langsam in eine Ewigliche verwandelt. An dieser Serie hat mir immer gefallen, dass die Handlung sehr dramatisch ist, was die Autorin auch im 3. Teil vorführt; die Autorin lässt auch auf für diesen Teil wieder einiges einfallen.
Die Charaktere müssen auch dieses Mal wieder einiges durchmachen. Gut hat mir gefallen, dass Nikki endlich mit Jack zusammen ist und beide nicht mehr getrennt sind. Jack kommt fast etwas zu kurz fand ich. Dafür beschäftigt sich die Autorin sehr viel mit Cole. Der macht einige erstaunlichen Veränderungen durch, die mir nicht immer gefallen haben. Die Autorin verändert ihn doch sehr und es war manchmal echt schwer, sich daran zu gewöhnen.
Insgesamt hat mir dieser Teil aber sehr gut gefallen und auch das Ende war passend und hat mich zufrieden gestellt (auch in Bezug auf Cole).

Von mir bekommt dieser Teil 9,5 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...