11. Mai 2014

Dämonentochter. Verlockende Angst von Jennifer L. Armentrout



Klapptext: 
Viel Zeit bleibt Alex nicht, um den Tod ihrer Mutter zu betrauern. Denn sie findet heraus, dass sie keine ganz normale Halbblütige ist, sondern gemeinsam mit einem Gott namens Seth eines Tages die Ordnung der Welt ändern kann. Nur ist Seth ein nerviger, und dabei doch attraktiver Zeitgenosse, der Alex‘ Gefühle ordentlich durcheinander bringt.
Quelle: cbt Verlag

Meine Meinung:
Alex kann sich einfach nicht damit anfreunden, dass sie ein zweiter Apollyon ist, denn eigentlich darf es nur einen geben und das ist zurzeit Seth. Alex und Seth sind deshalb miteinander verbunden, aber Alex liebt immer noch Aiden, obwohl eine Verbindung zwischen den beiden verboten ist. In der Zwischenzeit greifen die Daimonen sogar den Convenant an und die Lage wird immer gefährlicher. Vor allem, da jetzt sogar Halbblüter verwandelt werden können. Alex ist am Boden zerstört als einer ihrer Freunde bei einem Angriff getötet wird. Das Verhältnis zwischen den Reinblütern und den Halblütern wird immer angespannter und Alex muss sich für ihre Flucht sogar vor dem Rat verantworten.

In diesem Teil passiert wieder eine Menge und Alex muss so einiges durchmachen. Sie ist immer noch in Aiden verliebt, weiß aber genau, dass ihr Beziehung nicht sein darf. Außerdem ist da noch Seth und ihre neue Bestimmung als Apollyon. Die Ähnlichkeit zu Vampire Academy bleibt auch im 2. Teil präsent, was mich doch überrascht hat. Es ist doch schon erstaunlich, dass die Autorin so offensichtlich ein ähnliches Konzept fährt. Trotzdem gefällt mir die Reihe sehr gut. Alex handelt immer noch ziemlich unüberlegt und impulsiv, aber so ist sie halt. In diesem Teil geht es vor allem um ihre Beziehung zu Seth, die beiden kommen nicht näher und es scheint sich irgendwie eine Dreiecksgeschichte zu entwickeln. Normalerweise mag ich diese gar nicht, aber hier passt es irgendwie ins Bild.

Ich bin schon sehr gespannt wie es mit Alex weiter gehen wird. Insgesamt sind 7 Bücher in der Reiher erschienen. Wir können gespannt sein, womit die Autorin uns noch so überrascht.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...