18. Februar 2014

Blaubeertage von Kasie West



Klapptext: 
Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Lebensweisheiten, die Caymen bisher vor Liebeskummer bewahrt haben. Und deswegen ist es mehr als logisch, dass sie sich in den zutätowierten Rocker Mason verlieben sollte statt in den gut aussehenden und privilegierten Xander. Schließlich passt Xander absolut nicht zu ihr. Doch so sehr sie auch versucht, vernünftig zu sein und sich Xander aus dem Kopf zu schlagen: Er lacht über ihre Witze, stellt ihr Leben auf den Kopf und versteht sie wie kein anderer. Muss Caymen ein gebrochenes Herz riskieren, um ihre wahre Liebe zu finden?
Quelle: Arena Verlag

Meine Meinung:
Cayman arbeitet jeden Tag nach der Schule in dem Puppenladen ihrer Mutter. Die beiden leben alleine und kommen gerade so über die Runden. Eines Tages taucht der gutaussehende und allem Anschein nach reiche Xander bei ihr auf und will eine Puppe bei ihr für seine Großmutter kaufen. Cayman will aber überhaupt nichts mit ihm zu tun haben, trotzdem laufen sich die beiden immer wieder über den Weg. Und dann willig Cayman auch noch ein, sich mit ihm zu treffen. Denn eigentlich ist er ja ganz nett, trotz seines vielen Geldes.

Die Story ist natürlich nicht neu, armes Mädchen trifft auch reichen Jungen, aber die Autorin hat die Geschichte wirklich sehr schön erzählt und man wird wirklich sehr gut unterhalten. Die Geschichte wird aus der Sicht der 17-jährigen Cayman erzählt. Cayman ist ein wirklich sympathischer Charakter, sie ist schlagfertig, intelligent und witzig. Sie führt ein bescheidendes Leben und ist zufrieden damit. Besonders skurril sind manchmal die Szenen in dem Puppenladen, diese Idee fand ich wirklich sehr amüsant.
Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Xander fängt relativ langsam an, da sich Cayman anfangs nicht darauf einlassen will. Und dann gibt es da noch Mason, den Leadsänger einer Band, der sich ebenfalls für Cayman zu interessieren scheint. Trotzdem gibt es keine richtige Dreieckesgeschichte, was ich wirklich sehr begrüsst habe. Insgesamt zeichnet sich die Handlung vor allem durch wirklich liebenswerte Charaktere und eine himmlisch schöne Liebesgeschichte aus. Und obwohl ich das empfohlene Lesealter schon vor eine Ewigkeit hinter mit gelassen habe, wurde ich wunderbar unterhalten.

Von mir bekommt das Buch 10 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...