22. Januar 2014

Spiegelkind von Alina Bronsky (Hörbuch)



Klapptext:
Im Leben der 15jährigen Juli ist alles geregelt. Auffallen ist gefährlich, wer der Norm nicht entspricht, wird verfolgt. Doch dann verschwindet Julis Mutter plötzlich spurlos und der Vater zittert vor Angst. Nach und nach kommt Juli hinter das Geheimnis ihrer Familie: Ihre Mutter ist eine der wenigen Pheen, die wegen ihrer besonderen Fähigkeiten in der Gesellschaft der totalen Normalität gefürchtet und verachtet werden. Gehört auch Juli bald zu den Ausgestoßenen? Zusammen mit ihrer neuen Freundin Ksü und deren Bruder Ivan macht sie sich auf eine gefährliche Suche - nach der verschwundenen Mutter, der verbotenen Welt der Pheen und der Wahrheit über sich selbst.
Quelle: Arena Verlag

Meine Meinung:
Eigentlich hält sich Juli für völlig normal. Ihre Eltern haben sich gerade getrennt und  jetzt wechseln sich ihre Mutter und ihr Vater mit der Betreuung ab. Dann verschwindet ihre Mutter einfach und niemand scheint sich dafür zu interessieren. Juli versteht die Welt nicht mehr als sie herausfindet, dass ihre Mutter eine Phee ist. Pheen werden in Julis Welt nicht gerne gesehen und deshalb interessiert es niemand, dass ihre Mutter verschwunden ist, selbst ihr Vater kümmert sich nicht darum. Gemeinsam mit ihrer neuen Mitschülerin Ksü und deren älteren Bruder Ivan kommt  Juli langsam hinter das Geheimnis ihrer Mutter.

Das Hörbuch hat mich doch sehr positiv überrascht. Ich hätte nicht so eine interessante Story erwartet. Juli hat bisher keine Ahnung davon gehabt, dass es Pheen wirklich gibt. Ihre Eltern haben sie bisher von all dem fern gehalten. Das Verhältnis zwischen den Pheen und den Menschen ist sehr angespannt. So richtig erfährt man zwar nicht warum, aber das gibt dem ganzen etwas Mysteriöses und Geheimnisvolles. Juli und ihre Familie gehört zu den "Normalen", hier ist alles ganz ordentlich und es gibt ziemlich viele Regeln und Vorschriften. Dann gibt es aber noch die "Freaks" zu denen auch Julis neue Freundin Ksü gehört. Die Freaks sympathisieren mit den Pheen, das ist auch der Grund, warum Juli Hilfe von von Ksü bekommt. Die Charaktere sind alle sehr interessant und auch sehr ungewöhnlich. Die Handlung ist Das ganze ist eine Mischung aus Dytopie und Fantasy und konnte mich überzeugen. Den 2. Teil habe ich hier schon liegen und bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten. 

Kommentare:

  1. Ja, ich fand das Hörbuch auch richtig toll. Allerdings gefiel mir die Sprecherin nicht ganz so, daher habe ich mir Band 2 als Buch zugelegt. Ich muss es bald mal lesen.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand die Stimme wiederum sehr interessant und habe den 2. Teil auch als Hörbuch geholt ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...