5. Januar 2014

Aura - Verliebt in einen Geist von Jeri Smith-Ready



Klapptext: 
Es sollte eine besondere Nacht werden, doch überraschend stirbt Logan, Auras große Liebe. Unvorstellbar scheint ein Leben ohne ihn, da kehrt ihr attraktiver Freund wieder – körperlos, violett leuchtend und doch … so wirklich. Seit dem sogenannten Shift sind alle danach geborenen in der Lage, Tote zu sehen. Aura, deren lästige Aufgabe es ist, Geistern den Übergang zu ermöglichen, versucht mithilfe von Zach, dem Neuen an ihrer Schule, hinter das Geheimnis des Shifts zu kommen. Doch das hieße auch Abschied zu nehmen von Logan. Nur … je näher sie Zach kommt, desto größer werden ihre Zweifel. Ist es richtig, einen Geist zu lieben?
Quelle: cbt Jugendbuch

Meine Meinung:
Ausgerechnet an dem Abend, an dem Aura und Logan einen Schritt weiter in ihrer Beziehung gehen wollen und das erste Mal mit einander schlafen wollen, stirbt Logan. Da Aura zu denen gehört, die Geister sehen können, taucht Logan nach seinem Tod bei ihr auf. Aura müsste ihm eigentlich den Übergang ermöglich, aber noch kann sie sich nicht von ihm trennen. Je länger er aber hier ist um so großer ist die Gefahr, dass er zu einem Schatten wird und dann wird von der von der zuständigen Behörde gejagt. Aura ist hin und her gerissen. Und dann ist da ja noch Zach, der neue an ihrer Schule, zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt.

Bei dem Buch handelt es sich um den 1.  Teil einer Trilogie. Hauptfigur ist Aura. Wie viele andere ist sie nach dem Shift geboren und kann Geister sehen. Das Buch hat mir mal wieder gezeigt, das der Plot "Geister" einfach nichts für mich ist. Ich will damit jetzt nicht sagen, dass das Buch schlecht ist, aber ich denke nicht, dass ich die Serie weiter verfolgen werden. Erst einmal fand ich die Stimmung insgesamt sehr traurig, da verliert Aura ihren Freund und kann ihn als Geist nicht los lassen. Ihr neuer Mitschüler Zach sorgt für entsprechend Dreiecksgeschichte, was ich persönlich sowieso nicht so gerne lesen. Die Autorin lässt uns auch sehr im Unklaren über dieses sogenannte Shift. Was ist das? Und warum können alle nach dem Shift Geister sehen? Zach und Aura sind etwas besonderes, sie sind direkt hintereinander geboren und niemand sonst ist um die gleiche Zeit geboren. Was genau sich dahinter verbirgt, hat uns die Autorin in diesem Teil noch nicht verraten.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...