7. Oktober 2013

Gilde der Jäger: Engelsdunkel von Nalini Singh



Klapptext: 
Als der Gefährte der Engelsfrau Neha ermordet wird, erhält der Spion Jason den Auftrag, den Mörder zu finden. Ihm wird die schöne Mahiya an die Seite gestellt, die ihm bei der Aufklärung des Falles helfen soll. Während Jason und Mahiya die Spur des Killers verfolgen, entwickeln sie tiefe Gefühle füreinander.
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Der Engel Eris wurde getötet. Erzengel Raphael schickt seinen Meisterspion Jason an den Hof von Neha, der Gefährtin von Erin, die diesen seit über 300 Jahren eingesperrt hatte. Den Erin hat sie mit ihrer eigenen Schwester Nivriti betrogen und sogar ein Kind gezeugt, Mahiya, woraufhin Neha ihre eigene Schwester getötet hat. Bei den Ermittlungen kommen Jason und Mahiya sich näher

Die Handlung dieses Teils beginnt mit der Hochzeit von Honor und Dimitri. Während dieser Hochzeit bekommt Jason die Nachricht von Eris Tod und nimmt direkt die Ermittlungen auf. Jason ist einer von Rhaphaels Sieben und uns bereits aus den anderen Büchern der Autorin bekannt. Er durch die dramatischen Ereignisse in seiner Kindheit geprägt und ist
dementsprechend verschlossen und will keine Gefühle zulassen. Mahiyas Vergangenheit ist ebenfalls sehr tragisch, Neha hat die letzten 300 Jahre die ganze Wut auf ihre Schwester an ihrer Nichte ausgelassen, sie gefoltert und gequält. Aufgrund dieser Geschehnisse wünscht man den beiden wirklich ganz sehnlich, dass sie zueinander finden.
Insgesamt habe ich mit dem Konzept dieser Serie immer noch so meine Schwierigkeiten. Die Engel sind mir einfach alle zu mächtig und zu perfekt, was ihr Äußeres betrifft. Außerdem sind viele von ihnen sehr nahe am Wahnsinn, was sie wirklich wenig sympatisch macht.
Natürlich ist die Serie nicht schlecht, dafür versteht Nalini Singh ihr Handwerk einfach zu gut, nur neige ich immer wieder dazu, sie mit der Gestaltenwandler-Reihe zu vergleichen, gegen sie natürlich nicht so gut abschneidet.

Insgesamt ein unterhaltsamer 5 Teil dem ich 9 von 10 Punkten geben.

1 Kommentar:

  1. Hey,

    Danke für den Kommi, habe die Rezension soeben verlinkt!

    LG
    Nazurka

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...