17. Oktober 2013

Die Flüsse von London von Ben Aaronvitch (Hörbuch)



Klapptext:
Der frischgebackene Police Constable Peter Grant war schon immer irgendwie anders. Wie anders erfährt er selbst erst, als er zum Tatort eines grausamen Mordes beordert wird und pflichtbewusst beginnt, einen Zeugen zu befragen, der sich jedoch ziemlich schnell als Geist herausstellt. Von da ab wird Peters Leben kompliziert, denn Inspector Thomas Nightingale, Exzentriker, Jaguar-Fahrer und letzter Zauberer Englands macht ihn kurzerhand zu seinem Lehrling. Eine zauberhafte Aufgabe, die Peters Wissen über Verbrechensbekämpfung, Latein und das Leben an sich auf die Probe stellt.
Quelle: Jumbo Verlag

Meine Meinung:
Peter Grant hat gerade seine Ausbildung zum Police Constable abgeschlossen. Leider wird im erst einmal ein ziemlich langweiliger Bürojob zugeteilt, wovon er erst einmal total enttäuscht ist. Als er dann an einem Tatort einen Geist sichtet, nimmt sein Leben eine interessante Wendung. Ein Inspector Thomas Nightingale tritt an ihn heran und stellt sich als letzter Zauberer von London vor. Er nimmt Peter in Die Ausbildung zum Zauberer und gemeinsam ermitteln sie dann in einer Mordserie, bei der es nicht mit rechten Dingen zu geht.

Das Hörbuch hat mir richtig super gefallen. Der Sprecher hat eine wirklich tolle Stimme und liest einfach nur super vor. Er verstellt seine Stimme so gut, dass man manchmal sogar das Gefühl hat, dass das Hörbuch von mehreren Sprechern vorgelesen wir. Falls es jemanden interessiert, der Autor hat schon mehrere Drehbücher für die Science Fiction Serie Dr. Who geschrieben.
Auch die Handlung hat mir super gefallen. Die Mischung aus Krimi und Urban Fantasy war wirklich gelungen, der Autor hat einige interessante Ideen eingebracht. Manche bezeichnen die Reihe ja als Harry Potter für Erwachsene, aber richtige Parallelen habe ich jetzt nicht gefunden. Besonders interessant fand ich den Schauplatz London
Leider war das Hörvergnügen sehr schnell vorbei, denn das Hörbuch wurde auf 3 CD's gekürzt, was ich sehr schade fand. Habe mir direkt den 2. und 3. Teil in meiner Bücherei reserviert.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten. 

1 Kommentar:

  1. Jawoll! Noch ein Anhänger von Peter Grant =). Die Bezeichnung Harry Potter für Erwachsene finde ich auch sehr weit hergeholt =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...