23. September 2013

Die Mondscheinbäckerin von Sarah Addison Allen



Klapptext: 
Nach dem Tod ihrer Mutter kommt die 17-jährige Emily Benedict nach Mullaby, North Carolina, um dort bei ihrem Großvater zu leben. Schon bald merkt sie, dass in Mullaby ungewöhnliche Dinge vor sich gehen: Nachts huschen Irrlichter durch die Wälder, die Tapete in Emilys Zimmer verändert von allein das Muster, und die Nachbarin Julia Winterson backt Kuchen, die geliebte Menschen anlocken können. Als Emily den jungen Win Coffey kennenlernt, funkt es sofort zwischen den beiden. Aber die Familie Coffey hütet ein sonderbares Geheimnis …
Quelle: Goldmann Verlag

Meine Meinung:
Die 17-jährige Emily zieht nach dem Tod ihrer Mutter nach Mullaby, einer Kleindstadt in North Carolina. Sie lebt fortan bei ihrem Großvater, den sie vorher überhaupt kannte. Alles ist fremd und ungewohnt für sie. Sie freundet sich mit ihrer Nachbarin Julia Winterson an, die in der Stadt einen Grilllokal betreibt und leidenschaftlich gerne backt. Aber nicht alles Bewohner von Mullaby begrüßen Emily freundlich, irgend etwas in in Mullaby vorgefallen das mit ihrer Mutter Dulcie zu tun hat. Als Emily dann Win Coffey kennenlernt, muss sie feststellen, dass gerade die Familie Coffey sehr schlecht auf ihre Mutter zu sprechen ist. Was ist damals in Mullaby passiert? Die Familie Coffey hat ein seltsames Geheimnis, das Emily unbedingt herausfinden will.

Ich habe jetzt seit Ewigkeiten Ein zauberhafter Garten von der Autorin in meinem SUB. Jetzt habe ich erst einmal dieses Buch von ihr gelesen und bin wirklich total begeistert. Ein zauberhafter Garten wandert jetzt ganz weit nach oben in meinem SUB und kommt bestimmt bald dran.
Die Mondscheinbäckerin ist eine wundervolle  Geschichte mit einem Hauch Fantasy.  Das Ganze spielt in der Kleinstadt Mullaby mit vielen interessanten Charakteren und deren Geschichten. Emily hat keine Ahnung was zwischen ihrer Mutter und der Familie Coffey vorgefallen ist und sie versucht, hinter deren Geheimnis zu kommen. Dabei verliebt sie sich ausgerechnet in Win Coffey.
Neben Emily spielt Julia Winterson eine wichtige Rolle in der Handlung. Ihre Geschichte ist ebenfalls sehr tragisch und herzzerreißend.

Insgesamt eine tolle Mischung aus Kleinstadtfeeling mit einem Hauch Fantasy. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...