7. Mai 2013

Code Vision (Vereint) von Ruby Shadow



Klapptext: 
Nachdem das Schicksal Emily und Christopher getrennt hat, vereint es sie nach neun Jahren aufs Neue. Doch ihr Wiedersehen zieht Konsequenzen mit sich. Während Chris sich jahrelang für „verrückt“ gehalten hat, führt Emily ihm nur allzu deutlich vor Augen, dass seine Halluzinationen erschreckend real sind. Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto klarer wird ihnen ihre neue Aufgabe: Sie müssen den Kampf gegen finstere Kreaturen der Unterwelt aufnehmen.

Meine Meinung:
Die Inhaltsangabe gibt sehr gut die Handlung wieder, also brauche ich auf diese nicht mehr eingehen. Hinter dem Pseudonym Ruby Shadow verbirgt sich das Autorenduo Toni Kuklik &  Melanie Reichert. Bei Code Vision (Vereint) handelt es sich um die erste Episode der Geschichte, die leider "nur" 86 Seiten umfasst. Leider, weil ich unbedingt wissen will wie es weiter geht ;)
Die Handlung wird aus zwei Perspektiven erzählt, Emily und Christopher, jeweils in der Ich-Form. Das fand ich sehr gelungen. Ich persönlich lese wirklich gerne in der Ich-Form und hier haben die Autoren das wirklich sehr gut umgesetzt. Wir lernen erst einmal die beiden Hauptfiguren kennen. Hier hat mir besonders gut gefallen, dass die beiden sich schon kannten, sich aber seit vielen Jahren nicht mehr gesehen haben. Der Plot "gemeinisvoller Fremder" war einfach schon zu oft da. Beide Charakter gefallen mir unheimlich gut, sie sind sehr sympatisch. Die Hintergründe, warum sie sich so lange aus den Augen verloren haben, fand ich sehr interessant.

Wie gesagt, ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und deshalb 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...