28. März 2013

Partials 1. Aufbruch von Dan Wells (Hörbuch)



Klapptext:
Den Krieg gegen die Partials, künstlich erschaffene Menschen, haben nur wenige tausend echte Menschen überlebt. Die 16-jährige Kira begibt sich mit einer Gruppe Verbündeter nach Manhattan, ein Gebiet, das die übermächtigen Partials beherrschen. Und dabei entdeckt sie, dass nicht nur die Menschen, sondern auch die Partials vor dem Untergang stehen – und beide mehr gemeinsam haben, als sie ahnten. Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern …
Quelle: Piper Verlag

Meine Meinung:
Die 16jährige Kira arbeitet im medizinischen Zentrum. In ihrer Welt leben nur noch wenige Menschen und alle Kinder sterben direkt nach der Geburt an RM, einem Virus für den es kein Heilmittel gibt. Kira hat sich auf Virologie spezialisiert und hofft, ein Heilmittel oder eine Impfung zu finden. Bei ihren Untersuchungen kommt sie auf die Idee, einen Partial zu untersuchen. Die Partials wurden von den Menschen erschaffen, um für sie in den Krieg zu ziehen. Sie sind genetisch verbessert und den Menschen weit überlegen. Niemand hört auch sie also beschließt sich gemeinsam mit eine paar Freunden machen sie sich auf in das Gebiet der Partials. Und tatsächlich schaffen sie es, einen Partial in Gewahrsam zu nehmen. Was Kira dann entdeckt ist unglaublich und könnte ihre ganze Zukunft verändern.

Wie fange ich an, dieses Hörbuch zu bewerten? Natürlich ist es nicht schlecht, ich bin gut unterhalten worden, aber muss gestehen, dass mir Bücher von weiblichen Autoren einfach besser gefallen. Die Handlung ist solide, am Anfang fängt es etwas ruhiger an. Wir lernen erst einmal Kira und ihre Freunde kennen. Es gab einige interessante Wendungen, mit denen man am Anfang nicht unbedingt gerechnet hat. Sie Spannung baut sich erst nach und nach auf und entlädt sich in einem rasanten, aktionreichen Finale.
Manchmal fand ich, dass die Charaktere für ihr Alter einfach zu vernünftig waren, ich hatte an manchen Stellen das Gefühlt, dass es sich bereits um Erwachsene und nicht um Jugendliche handelt. Es gibt keine wirkliche Romanze. Kira ist schon seit ihrer Kindheit mit Marcus befreundet, in der Zwischenzeit sind sie ein Paar. Obwohl Kira ihn liebt, ist sie noch nicht bereit ihn zu heiraten. Viele ihrer Freunde sind schon verheiratet. Es gibt ein Gesetz, nachdem alle 18jährige bereits Kinder bekommen sollen. Ich habe mir eigentlich eine Romanze zwischen Kira und dem Partial Samm erhofft, aber da geht der Autor leider nicht drauf ein.

Das Buch endet mit einem Cliffhanger und lässt viele Fragen offen. Der 2. Teil ist bereits im Original erschienen, der 3. Teil ist in Planung.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...