23. November 2012

Malfuria von Christoph Marzi (Hörbuch)



Klapptext: 
Als Catalina Soleado erkennt, dass sie eine besondere Gabe hat, ist es fast schon zu spät. Denn dunkle Schatten sind ihr und ihrem Gefährten Jordí dicht auf den Fersen. Vertrieben aus der singenden Stadt findet das Mädchen Obhut in Malfuria, dem wirbelnden Sturm aus Rabenfedern, während Jordí sich dem Kampf stellt. Auf ihrer Flucht landet Catalina schließlich an dem Ort, wo alles begonnen hat.
Quelle: Arena Verlag

Meine Meinung:
Catalina Soleado wurde von ihrer Mutter in Barcelona bei einem Kartenmacher abgegeben und ist verschwunden. In der Zwischenzeit hat sich Catalina eingelebt und ihr macht die Arbeit sehr viel Spaß. Plötzlich taucht in Hafen ein fliegendes Schiff auf, die Medusa und Catalinas Leben gerät völlig aus der Bahn. Sie muss fliehen, denn dunkle Schatten sind hinter ihr her. Auf der Flucht trifft sie auf den Jordí   der nach einem Streit mit seinem Vater diesen verlassen hat. Gemeinsam versuchen sie hinter das Geheimnis der Schatten und der Medusa zu kommen.

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen, was vor allem mal wieder am Sprecher lag. Andreas Fröhlich versteht einfach sein Handwerk, bisher haben mir alle Hörbücher mit ihm als Sprecher sehr gut gefallen.
Am Anfang wird man direkt in die Handlung geworfen. Die Welt von Catalina und Jordí ist voller Magie und seltsamer Wesen. Der Fantasy-Anteil ist sehr hoch und einfallsreich. Obwohl es sich hier um ein Jugendbuch handelt, kommt man auch als Erwachsener auf seine Kosten. Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, obwohl ich hier finde, dass der Autor ruhig etwas mehr in die Tiefe hätte gehen können.

Da es sich hier um den 1. Teil einer Trilogie handelt, ist das Ende sehr offen. Ich werde mir ganz schnell den 2. Teil besorgen, denn ich will natürlich wissen wie es mit Catalina und Jordí weitergeht.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...