13. September 2012

Zanes Erlösung von Tina Folsum



Inhalt:
Das Letzte, was Bodyguard und Vampir Zane tun möchte, ist, einen Hybrid - halb Vampir, halb Mensch - zu beschützen, deren Vater ihre Jungfräulichkeit aufrechterhalten will. Bekannt für seine Brutalität und sein fehlendes Mitgefühl, die aus Zanes Erlebnissen während des Holocaust stammen, ist er auf Rache aus. Den letzten seiner Peiniger zu finden, ist sein einziges Lebensziel. Portia ist ein junger Hybrid mit einem ernsten Problem: In ein paar Wochen wird ihr Körper seine endgültige Form annehmen. Wenn sie nicht ihr Leben lang als Jungfrau leben möchte, muss sie schnell einen Liebhaber finden - etwas, das ihr Vater mit allen Mitteln versucht zu verhindern. Als Portia und Zane sich begegnen, öffnet ihre verbotene Liebe die alten Wunden von Zanes Vergangenheit. Dieselbe Vergangenheit droht sie auseinanderzureißen, wenn sie nicht Vorurteile überwinden können, Hass für Liebe aufgeben und Rache mit Vergebung ersetzen können.
Quelle: Amazon

Meine Meinung:
Im 5. Teil der dieser Reihe steht Zane, der Bad Boy der Scanguards Vampire im Mittelpunkt gestehen. Er ist bei seinem Kollegen für seine gewalttätigen Ausbrüche bekannt, aber niemand kennt seine Beweggründe für seine Aktion, außer sein Kollege Quinn, dem er sich in einem schwachen Moment anvertraut hat. Nach seinem letzten "Ausraster" muss Zane "Babysitter" für eine 20jährige Hybridin Portia spielen, wovon er wenig begeistert ist. Portia steht kurz vor ihrem 21. Geburtstag und wenn sie zu diesem Zeitpunkt immer noch Jungfrau ist, wird sie dies bis zu ihrem Lebensende bleiben, das Jungfernhäutchen wird jedes Mal nachwachsen. Davon ist sie überhaupt nicht begeistert und will es unbedingt loswerden. Als sie Zane sieht, fühlt sie sich sofort körperlich von ihm angezogen. Zane wehrt sich anfangs sehr gegen seine Gefühle für Portia, kann ich aber nicht lange widerstehen. Als Zane dann Portias wahre Identität erkennt, droht die aufkeimende Liebe daran zu zerbrechen.

Dieser Teil der Reihe hat wieder super gefallen. Mit Zane bekommen wir einen wirklich gelungenen Bad Boy präsentiert mit einem bewegten Hintergrund. Zanes Erlebnisse in der Vergangenheit sind sehr brutal und bewegend. Bis auf Quinn kennt niemand sein Geheimnis, was immer wieder dazu führt, dass niemand sein Verhalten versteht. Portia ist ein sehr junger Charakter, passt aber trotzdem sehr gut zu Zane. Auch sie hat ein Geheimnis, von dem sie selbst gar nichts weis. Am Ende laufen alle Fäden zusammen und führen uns zum aktionreichen Finale. Natürlich knistert es nur so zwischen den beiden und der Erotikanteil ist wie in den anderen Bücher sehr hoch.
Es gibt wie immer ein Wiedersehen mit den anderen Vampire. Besonders schön fand ich, dass Samonson und Dehlias Tochter sich Zane als Pate ausgesucht hat. Aber auch der Hund Z hat für viele lustige Momente gesorgt.

Laut Autorin erscheint der nächste Teil im Dezember 2012 und wird dann von Quinn handeln.

Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...