5. September 2012

Schicksal des Blutes: Night Sky 3 von Stephanie Madea



Inhalt: 
Der mysteriöse Vampir Ny’lane Bavarro fristet ein Dasein im Schatten. Niemand weiß, wer der gefährliche und sagenumwobene ‚Silver Angel‘ wirklich ist. Seine einzigartige Gabe, die Gedanken anderer zu lesen, und seine Sucht nach weiblichem Blut, rauben ihm den Glauben an eine Zukunft. Nicht nur deshalb grenzt er sich ab und setzt alles daran, die Journalistin Amy Evans zu verschrecken, um seine unerklärlich tiefen Gefühle für sie nicht zu offenbaren. Die Sternträger kämpfen um das elementare Gefüge der Welt und stellen Amy unter Ny’lanes Schutz. Aber sie vertraut ihm nicht und erfährt, dass Ny’lane mehr über ihre grauenhafte Vergangenheit weiß. Sie beginnt, nach der seinen zu forschen, die auf erschreckende Weise mit ihrer verbunden scheint. Als Amy in Diamantenminen und vergessenen Katakomben Afrikas ein unvorstellbares Geheimnis entdeckt, kann nur noch Ny’lane ihr Leben und das aller Menschen und Wesen retten. Doch Ny’lane weigert sich, sein Schicksal zu akzeptieren …

Meine Meinung:
Die Handlung schließt nahtlos an den 2. Teils an. Nachdem die Journalistin Amy von der Dämonin Lilith besetzt wurde, erholt sie sich jetzt von dieser Inbesitznahme. Ausgerechnet der etwas zwielichte Vampir Ny'lane Bavarro ist ständig in ihrer Nähe und beschützt sie. Ny'lans besondere Gabe ist es, die Gedanken anderer zu lesen und diese auch zu beinflußen. Ihm gehört das Ekstase, ein Blutclub, was ebenfalls kein so gutes Licht auf ihn wirf.
In der Zwischenzeit versuchen Cira, Sam, Thimoty und Jonas den Nephilim auszuhalten, der ein riesiges Chaos in San Francisco angerichtet. Bei ihren Nachforschungen stoßen auf ein Geheimnis, dass ihnen eventuell gegen den Niphilim helfen könnte.

Der 3. und letzte Teil aus dieser Reihe hat mir wieder super gefallen. Am Anfang hatte ich einige Problem mich wieder in die Geschichte einzufinden, das legt sich dann aber sehr schnell. Der Charakter Ny'lane ist ein richtiger Bad Boy und unheimlich interessant. Ich mag es, wenn Charaktere etwas schwieriger sind, was hier auf ihn zutrifft. Amy ist an manchen Stellen etwas zickig, aber sie ist halt eine sehr selbstbewusste junge Frau und passt sehr gut zu Ny'lane. Je näher wir Nyl kennen lernen und je mehr wir über ihn erfahren, um so mehr versteht man sein Handeln. Die Liebesgeschichte nimmt zwar einen wichtigen Teil der Story ein, lässt aber genügend Raum für die restliche Handlung .
Die Auflösung rund um die Sternenträger und um den Niphilim konnte mich ebenfalls überzeugen. Hier gibt es immer wieder interessante Wendungen und Überraschungen, die die Handlung sehr spannend machen. Natürlich sind die andere Charaktere. Für Humor sorgt die Dämonin Lilith, die andauernd in die unmöglichsten Körper springt, was für viele lustige Momente sorgt.

Insgesamt ein würdiges Ende einer tolle Reihe und deshalb gibt es 10 von 10 Punkten von mir. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...