8. Juli 2012

Rabenblut drängt von Nikola Hotel



Inhalt: 
Mitten in der Nacht findet die junge Studentin Isa einen schwer verletzten Mann im Wald. Was sie nicht ahnt: Alexej lebt in einem Rabenschwarm, und nur durch die Schwere seiner Verletzungen war er gezwungen, sich zu verwandeln. Er versucht, sein wahres Wesen vor ihr zu verbergen, aber sein Verhalten gibt ihr Rätsel auf. Weshalb kann er den Anblick von totem Wild nicht ertragen? Und warum hat er so unerklärlich hohes Fieber? Bei der Suche nach einer Erklärung kann sie jedoch eins nicht verhindern: dass sie sich unsterblich in ihn verliebt. Doch ein unbekannter Feind lässt ihr kaum Zeit, das Geheimnis zu lüften, und Alexejs Rabenblut drängt ...
Quelle: Autorin 

Meine Meinung: 
Die junge Deutsche Studentin Isabeau hat eine Praktikumsstelle in einem Naturpark in Tschechien bekommen, wo sie das Riss- und Losungsverhalten von Luchsen beobachten soll. Geleistet wird das Projekt von Lara und Marek, die die Ergebnisse für ihre Projektarbeit benötigen. Isa fühlt sich in dem Naturpark sehr wohl, sie liebt die Natur und die Tiere. Eines Tages findet sie im Wald einen verletzten jungen, nackten Mann, der von Raben umringt ist und einen Toten Raben im Arm hat, den er liebevoll Pavel nennt. Zusammen mit Lara und Marek bringen sie ihn ins Krankenhaus. Er heißt Alexej und benimmt sich in Isas Augen recht seltsam, er behauptet sich an nichts erinnern zu können und auch sonst legt ein sehr komische Verhalten an den Tag. Als er aus dem Krankenhaus entlassen wird, zieht er erst einmal zu Isa, Lara und Marek und erholt sich von seiner Verletzung. Isa entwickelt Gefühle für den geheimnisvollen Fremden und auch Alexej empfindet etwas für sie.  Er sieht aber keine Chance für die beiden, denn er ist ein Gestaltenwandler, eine Rabe und will auf jeden Fall zu seinem Schwarm zurück. Außerdem will er den Mord an Pavel rechen. Als er dann eines Tages einfach verschwindet, ist Isa am Boden zerstört. Sie kann ihn nicht vergessen, aber auch er muss ständig an sie denken. Als er dann zurück kommt, geraten beide durch Alexej unbekannte Feinde in große Gefahr. 

Ich bin durch einen anderen Blog auf diese ebook gestoßen und bin wirklich froh, dass ich es gefunden habe, denn es hat mir richtig gut gefallen. Dieses Mal gibt es keine Vampire oder Werwölfe, sondern Raben, was eine wirklich interessante Idee ist. Der Schreibstil ist unheimlich fesselnd, ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen und wollte unbedingt wissen wie es mit der Story weiter geht. Das Buch wird aus zwei Perspektiven erzählt, abwechselnd aus Isas und Alexejs Sicht, immer in der Ich-Form. 
Der Schauplatz ist Tschechien, die meisten Szenen spielen in dem Naturpark, in dem Isa arbeitet. Isa ist eine sehr naturverbundene junge Frau, legt nicht sehr viel Wert auf Kleidung oder Make-up. Alexej ist der geheimnisvolle Fremde, deren Herkunft anfangs völlig im Dunkeln liegt. Nach und nach erfahren wir mehr über ihn bekommen eine wirklich interessante Figur präsentiert. Obwohl er manchmal sehr zerbrechlich wirkt, zeigt er als Alpha des Schwarms seine dominante Seite. Durch seine Erlebnisse in der Vergangenheit ist er sehr geprägt und ein richtig leidender Held. Er ist sensibel, spiel fantastisch Klavier und gibt anfangs nichts von sich preis. 
Obwohl die Liebesgeschichte eine sehr wichtige Rolle spielt, gibt es sehr viel Platz für die restliche Story. Für Spannung sorgt ein unbekannter Gegner, der den Schwarm anscheinend töten will. 
Das Buch endet mit einer ziemlichen Überraschung, die mich auf eine Fortsetzung hoffen lässt. 
An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal sehr herzlich für das Rezensionsexemplar bei der Autorin drücke ihr ganz fest die Daumen für das Buch. 

Von mir gibt es ganz klar 10 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...