22. März 2012

Elbenthal Saga- Die Hüterin Midgards von Ivo Pala (Hörbuch)



Inhalt: 
In der Nacht vor ihrem 17. Geburtstag gerät Svenyas Welt aus den Fugen. Sie wird von einem Wolf durch Dresden gejagt und schließlich von drei unheimlichen, seltsam anmutenden Gestalten in den Untergrund entführt. Was Svenya dort entdeckt, sprengt jede Vorstellungskraft: Mitten in Dresden, unter dem Fundament des Residenzschlosses, liegt die letzte Bastion der Lichtelben und das Tor zur Menschenwelt Burg Elbenthal. Ihre Bewohner leben in tödlicher Bedrohung, denn der Schwarze Prinz der Dunkelelben rückt unaufhaltsam näher. Svenya ist die letzte Hoffnung denn sie ist die Auserwählte, die Hüterin Midgards ...

Meine Meinung:
Svenyas bisheriges Leben war nicht einfach, sie ist in einem Heim aufgewachsen und von dort abgehauen. Jetzt ist sie auf der Flucht und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. In der Nacht zu ihrem 17. Geburtstag passiert etwas Unglaubliches, sie wird von seltsam aussehenden Gestalten verfolgt, die sie gefangen nehmen wollen. Plötzlich ist die Mittelpunkt eines Kampfes zwischen Dunkel- und Lichtelben, denn sie scheint doch tatsächlich eine Elbenprinzessin zu sein, deren Kräfte an ihrem 17. Geburtstag erwachen. Die Lichtelben nehmen sie mit und bilden sie aus, denn sie ist nicht zur eine Prinzessin, sie ist die Hüterin Midgards, deren Aufgabe es ist, ihr Volk und das Volk der Menschen vor den Dunkelelben zu beschützen. Svenya wird zur Hüterin ausgebildet und muss sich mit ihrem neuen Schicksal auseinander setzten. Aber auch die Dunkelelben versuchen Svenya in ihre Gewalt zu bekommen und sind ihr dicht auf den Fersen. Den der Prinz der Dunkelelben Laurin hat seine eigenen Pläne mit ihr.

Was für ein Hörgenuss, kann ich nur sagen. Das Hörbuch wird von Torsten Michaelis vorgelesen, der seine Sache wirklich toll gemacht hat. Das Hörbuch ist zwar gekürzt, umfasst aber dennoch 7 CD's. Das Cover und auch die anderen Bilder passen wirklich super. Die Bilder der Charaktere auf der Innenseite des Covers sind wirklich gelungen und passen sehr gut zu der Beschreibung.
Die Handlung spielt in Dresden, was eine interessante Wahl ist. Der Autor schafft hier richtiges Kopfkino, man wird direkt in den Bann gezogen und die Handlung lässt einen gar nicht mehr los. Das Buch ist ist teilweise sehr rasant und aktionreich. Es gibt viele interessante Idee und viele magische Wesen, angefangen bei Werwölfen, Elben, Drachen bis hin zu Gargoyles, Leviathanen und vielem mehr. Besonders gelungen fand ich die Mischung zwischen Fantasy und realer Welt, die Elben verfügen neben ihrer Magie auch über modernste Technik wie z. B. IPhones oder Laptops
Natürlich gibt es auch natürlich eine kleine Romanze, die sich aber noch im Anfangsstadion befindet. Ich war doch sehr überrascht, wenn sich der Autor für Svenya ausgesucht hat, ich dachte zuerst, es wird jemand anderes. Die Wahl ist auf jeden Fall sehr interessant und bin wirklich gespannt wie es bei den beiden weitergeht.
Der Verlag hat als empfohlenes Lesealter ab 14 vorgeschlagen, ich selbst würde das Buch aber ab 16 empfehlen, vor allem wegen des sexuellen Mißbrauches, den Svenya in dem Kinderheim durchmachen musste und der doch recht detailliert beschrieben wird.

Obwohl es sich hierbei um eine Trilogie handelt endet dieser Teil nicht mit einem Cliffhanger. Natürlich sind viele Fragen noch, was mich sehnsüchtig auf die Fortsetzung warten lässt.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten und hoffe, der zweite Teil erscheint dann auch wieder als Hörbuch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...