15. Januar 2012

Wogen der Leidenschaft von Janet Chapman



Inhalt:
Ist der umwerfend attraktive Schiffsmagnat Ben Sinclair tatsächlich der Vater des fünfzehnjährigen Michael, wie ein anonymer Briefeschreiber behauptet? Um der Sache auf den Grund zu gehen, kehrt er nach sechzehn Jahren in die Wälder von Maine zurück. Emma Sands, die Michael nach dem Verschwinden seiner Mutter allein aufgezogen hat, erkennt Ben auf den ersten Blick. Doch niemals wird die temperamentvolle Blondine ihren Neffen dem Mann überlassen, der für den Tod ihres Vaters verantwortlich ist …

Meine Meinung:
Dies ist der 2. Teil um die Sinclair-Brüder. Dieses Mal dreht sich alles um Ben Sinclair. Er erfährt durch einen anonymen Brief, dass er Vater ist. Er geht der Sache auf den Grund und kann nur feststellen, das Michael Sands wirklich sein Sohn ist. Er fährt nach Maine, wo Michael zusammen mit seiner Tante Emma Sands lebt, seine Mutter Kelley Sands ist vor vielen Jahren einfach weggezogen. Vor 15 Jahren hatte Ben eine Affäre mit ihr, Kelley hat ihm aber nie gesagt, dass er Vater geworden ist. Er muss feststellen, dass Michael weiß, dass er sein Vater ist und ihn auch sehr schnell ins Herz schließt. Ben versucht, auch Emma für sich zu gewinnen, was gar nicht einfach ist.

Nachdem ich den 1. Teil dieser Reihe zwar gut fand, aber auch einiges auszusetzen hatte, hat mir dieser Teil schon viel besser gefallen. Wie schon in den anderen Büchern von Janet Chapman nimmt der Romantikanteil einen sehr wichtigen und großen Teil in der Geschichte ein. Es geht vor allem um die Annäherung der beiden Hauptfiguren Ben und Emma, aber auch um Bens Sohn Michael und dessen Reaktion auf Ben. Das Ganze ist sehr romantisch und familiär, mit liebenswerten und sympathischen Figuren.
Für Spannung wird aber auch gesorgt, denn ein schlimmes Ereignis vor 15 Jahren überschattet die Geschehnisse. Vor 15 Jahren gab es eine Explosion, bei der Emmas und Kelleys Vater gestorben ist, und seit Jahren  verdächtigen die Stadtbewohner Ben für dieses Ereignis. Bei den Nachforschungen geraten Emma und Michael in große Gefahr, denn Emma kommt dem Geheimnis sehr nah.

Ich vergebe insgesamt 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...