29. November 2011

Das Mädchen mit dem Stahlkorsett von Kaday Cross



Inhalt:
Sie ist eine ganz besondere junge Dame: Ihr Name ist Finley Jayne, sie ist sechzehn Jahre alt und arbeitet als Dienstmädchen. Gelegentlich. Gelegentlich entschließt sie sich jedoch, auf den Straßen Londons Jagd auf Verbrecher zu machen. Finley mag hübsche Kleider, ihre Unabhängigkeit und wohlerzogene junge Männer. Wen Finley nicht mag, der kommt ihr besser nicht in die Quere, denn sie ist außergewöhnlich stark. Doch hinter ihren enormen Kräften verbirgt sich ein dunkles Geheimnis ...

In London kreuzen Luftschiffe am Himmel, dampfbetriebene Automaten erledigen die niederen Arbeiten, und von jungen Mädchen wird vor allem eines erwartet – anständig sein und hübsch aussehen. Mit Letzterem kann sie durchaus dienen, aber mit der Sittsamkeit hapert es bei Finley Jayne gewaltig, denn sie ist übermenschlich stark, und wenn ihr Temperament mit ihr durchgeht, kann es für ihre Kontrahenten schon mal böse enden. Als sie deshalb ihre Anstellung im noblen Haushalt der Familie August-Raynes verliert, scheint Finleys Schicksal besiegelt. Aber dann begegnet sie dem jungen Adligen Griffin, der gemeinsam mit seinen Freunden die wunderlichsten Experimente veranstaltet. Und Finley passt perfekt in die bunt gemischte Truppe, denn Griffin und seine Freunde haben ebenfalls übernatürliche Fähigkeiten, die sie im Kampf gegen das Böse auf den Straßen Londons einsetzen. Doch Finley trägt eine dunkle Seite in sich, und obwohl Griffin zarte Gefühle in ihr erweckt, fühlt sie sich auch zu dem zwielichtigen Gangster Jack Dandy hingezogen. Als Griffin und seine Freunde einer gigantischen Verschwörung auf die Spur kommen, die nicht nur Königin Victoria, sondern das ganze Empire bedroht, muss Finley sich entscheiden ...

Meine Meinung:
Finley Jayne arbeitet als Dienstmädchen bei den Raynes, einer sehr reichen Familie in London. Eines Tages bedrängt Felix August-Raynes so sehr, dass Finleys dunkle Seite zum Vorschein kommt, im wahrsten Sinne des Wortes, denn Finleys Persönlichkeit in Zweigespalten. Nachdem sie Felix zusammengeschlagen hat, flieht sie fluchtartig aus dem Haus. Auf ihrer Flucht wird sie versehentlich von dem jungen Adligen Griffin angefahren. Dieser nimmt sie kurzerhand mit nach Hause, da sie bewusstlos ist. Schnell merkt Griffin, dass Finley anders ist, weil er ebenfalls anders ist. Zusammen mit seinen Freunden jagt er die Verbrecher Londons. Er bittet Finley an, sich seinem Team anzuschließen. Zusammen kommen sie einer Verschwörung auf die Spur und auch hinter das Geheimnis von Finelys Fähigkeiten.

Mir hat dieses Buch wirklich super gefallen. Die Autorin beweist hier ihren Ideenreichtum und verwendet sehr viele Steampunk-Elemente, was vielleicht nicht jedem gefällt, für mich war es genau richtig. Neben Finely und Griffin gibt es noch eine Menge anderer interessante Figuren mit einzigartigen Fähigkeiten. Natürlich gibt es auch eine Romanze zwischen Finley und Griffin, die aber hier erst in der Entstehungsphase ist und ihre Fortsetzung in weiteren Büchern der Reihe finden wird.

Laut Internetseit der Autorin erscheint im Juni 2012 ein weiterer Teil der Serie.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...