23. September 2011

Die Rebellion der Maddie Freemann (Hörbuch)



Inhalt:
Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen ═ das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin ═ für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben ═ und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen? In welcher Welt wollen wir leben ═ und uns verlieben?

Meine Meinung:
Bei dem Buch handelt es sich mal wieder um den ersten Teil einer neuen mehrteiligen Reihe. Die Inhaltsangabe gibt sehr gut wieder was in diesem Buch passiert. Leider hat mir die Story überhaupt nicht gefallen. Ich habe mich teilweise sehr gelangweilt und musste ich echt zwingen, die Geschichte bis zu Ende zu hören.
Das Thema Dystopie finde ich eigentlich sehr interessant, aber hier ist es völlig fehlgeschlagen. Die Story weist sehr viele Logikfehler auf und ist völlig plan-. und ziellos. Was wollen die sogenannten Rebellen denn erreichen? Es ist ja nicht verboten, ein "normales" Leben außerhalb des Netzwerkes zu führen, und es gibt auch einige Gemeinschaften, die sich nach der alten Lebensweise richten.
Die Liebesgeschichte zwischen Maddie und Justin war leider auch nicht überzeugend. Obwohl die beiden sich mögen, will Justin aus fadenscheinigen Gründen nicht mit ihr zusammen sein. Maddie läuft Justin regelrecht nach, was ich überhaupt nicht gut fand.
Erschwerend kommt hinzu, dass Marie Bierstedt leider nicht zu meinen Lieblingsleserinen gehört, was den Hörgenuss noch etwas geschmählert hat.

Insgesamt nur 5 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...