27. August 2011

Demon Lover von Devyn Quinn



Inhalt:
Ein Dämon in meinem Bett. In der Familienbibliothek entdeckt Kendra ein uraltes Buch. Es ist eine wertvolle Ausgabe des «Delomelanicon»; angeblich hat Luzifer selbst es verfasst. Sie spürt, dass magische Kräfte von diesem Werk ausgehen. Kräfte, die sie in ihren Bann ziehen, sie verführen wollen. Und als der Dämon Remi dem Buch entsteigt, kann Kendra nicht widerstehen: Sie muss sich ihm hingeben. Mit Leib und Seele. Mit Haut und Haar. Mit all ihren heimlichen Gelüsten und Leidenschaften. Zwischen Kendra und Remi entwickelt sich eine Passion, die nicht von dieser Welt ist …

Meine Meinung:
Kendra wohnt mit ihrem Stiefbruder und dessen Frau zusammen. Nach einen schweren Autounfall bei dem ihr Vater ums Leben gekommen ist und die schwer verletzt wurde, hatte sie 11 Monate in einer Nervenheilanstalt verbracht. Jetzt geht es ihr soweit wieder gut. Eines Tages kommt ihr Bruder mit einem seltenen und wertvollen Buch nach Hause, dem Delomelanicon, sozusagen der Bibel des Teufels. Zuerst glaubt Kendra nicht an der Echtheit des Buches, bis eines Tages der Dämon Remi vor ihr steht und sexuelle Unterwerfung von ihr verlangt. Trotz alle Bedenken gibt sie sich ihm hin.

Eigentlich  hört sich die Inhaltsangabe sehr gut an, nur leider ist die männliche Hauptfigur völlig eindimensional und wirkt dadurch sehr unsympathisch. Dabei hat die Autorin sich mit den anderen Figuren so viel Mühe gegeben und auch die Story ist sehr interessant. Auch der Streibstil hat mir gut gefallen, könnte aber den schlechten Hauptcharakter nicht weg machen.

Trotz einer recht guten Story gibt es von mir nur 5 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...