30. Juni 2011

Unsterblich verliebt von Gena Showalter



Inhalt:
Wie die meisten Teenager hat auch Aden Stone Freunde. Nur dass es bei ihm vier menschliche Seelen sind, die in ihm wohnen, unablässig an ihm zerren und zudem über magische Fähigkeiten verfügen: Eve kann in die Vergangenheit zurückversetzen; Julian erweckt Tote zum Leben. Caleb verkörpert den Zorn, und Elijah kann in die Zukunft schauen. Alles, was Aden sich wünscht, ist Frieden. Den verspürt er zum ersten Mal in der Gegenwart der 16jährigen Mary Ann, denn sie bringt die Stimmen in ihm zum Schweigen. Die ungleichen Freunde werden bald durch den attraktiven Werwolf Riley und die Vampirprinzessin Victoria ergänzt.
Nichts ist wirklich normal bei den ungleichen Liebespaaren. Und auch nicht erlaubt. Dennoch gehen die vier durch dick und dünn. Gemeinsam nehmen sie den Kampf mit den dunklen Mächten auf, die ihre Heimat, Crossroads, zu erobern suchen.

Teil einer Serie:
1. Unsterblich verliebt
2. Verflucht verliebt
3. Twisted (noch nicht übersetzt)
4. letzter Teil (erscheint ca. im Juni 2013)
5. Spin off mit Rileys Brüder Max und Nate (ca. 2013)


Meine Meinung: 
Aden Stone hat es nicht leicht, denn sein Körper gehört im nicht allein. Es gibt 4 weitere Personen, die ihn begleiten. Eve, die ihm die Fähigkeit gibt, in in die Vergangenheit zu reisen. Julian, der Tote erweckt, Caleb, der sehr agressiv und zornig ist und Elijah, der in die Zukunft sehen kann. Aden wäre aber viel lieber alleine, hat sich aber im Laufe der Zeit mit der Anwesenheit der Anderen abgefunden.
Bis er eines Tages Mary Ann kennenlernt, in ihrer Gegenwart schweigen die vier nämlich. Die beiden Freunden sich an und Aden erzählt Mary Ann von ihrem Geheimnis. Dann taucht plötzlich noch die Vampirprinzessin Viktoria mit ihrem Leibwächter Riley in Crossroads auf und mischt sein Leben noch mehr auf.

Bisher kenne ich Gena Showalter nur von ihrer Reihe über die Herren der Unterwelt. Sie gehört zu meinen Autobuy-Autoren und ich war sehr gespannt auf ihre Young Adult Serie. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist sehr interessant und ungewöhnlich. Es gibt eine Menge Aktion, manchmal ist es auch etwas blutig, was sich aber in Grenzen hält.
Gena Showalter beschränkt sich nicht wie manch andere Autoren darauf, dass sich zwei Hauptfiguren ineinander vierlieben, bei ihr sind es direkt vier. Das macht das ganze sehr abwechslungsreich. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Aden und Mary Ann erzählt, wobei Aden in diesem Teil klar im Vordergrund steht. Aden ist der ein typischer böser Junge, wofür aber eigentlich gar nichts kann. Bei wurde Schizophrenie diagnostiziert, was natürlich nicht richtig ist. Er die  meiste Zeit seiner Jugend in Waisenhäuser verbracht und lebt zurzeit in Crossroads auf einer Farm für schwierige Jugendliche. Mary Ann lebt mir ihrem Vater alleine in Crossroads, ihre Mutter ist vor vielen Jahren gestorben.

Es werden nicht alle Rätsel gelöst, aber man wird am Ende doch recht überrascht von den Entwicklungen und
Auflösungen. Ich bin wirklich sehr gespannt wie es weitergeht. Einziger Kritikpunkt ist das Cover, die Jugendlichen, die darauf abgebildet sind, passen irgendwie gar nicht zu der Beschreibung. Vorallem dieses Ghoticmädchen mit den schwarzen Kajal (sie soll wohl Viktoria sein), passt überhaupt nicht. 

Die Serie ist auch für Erwachsene gut zu lesen und nicht zu teeniemäßig. Ich habe mir direkt den 2. Teil bestellt und hoffe, dass der Verlag auch die andere Teil der Serie veröffentlichen wird.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...