7. Mai 2011

Rebellin der Nacht von Lydia Joyce



Inhalt:
Der mysteriöse Lord Byron, so erzählt man der schönen Lady Victoria, verlasse nur selten sein einsames Anwesen. Doch leider weiß dieser „Einsiedler“ um ein dunkles Geheimnis, das Victorias ganze Familie ruinieren könnte. Natürlich ist die junge Frau entsetzt, als Byron den Preis für sein Schweigen nennt: ihre bedingungslose Leidenschaft. Doch zu Victorias größter Überraschung ist sie mehr als bereit, diesen Preis zu bezahlen …

Meine Meinung:
Victorias Bruder hat bei Lord Byron Spielschulden. Dieser bietet Viktoria an, diese Schulden zu erlassen, wenn sie sich bereit erklärt, ihm eine Woche zur Verfügung zustehen. Und er lässt keine Zweifel offen, in welcher Form sie ihm zur Verfügung stehen soll. Trotz großer Bedenken stimmt Viktoria der Vereinbarung zu.

Wenn man die Inhaltsangabe liest, könnte man meinen, der Erotikanteil ist sehr groß, ist aber gar nicht. Natürlich ist das ein zentrales Thema, aber hier steht vorallem das Kennenlernen der beiden im Vordergrund. Beide haben ihre Geheimnisse, die sie bewahren wollen. Nur langsam kommen sich die beiden näher.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Dies ist das erste Buch der Autorin und sie hat sehr gute Arbeit geleistet. Mit den beiden Hauptfiguren hat sich zwei interessante Charaktere geschaffen, deren Hintergründe etwas anders als üblich sind, was das Lesen sehr interessant macht.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...