20. Mai 2011

Herzbube sucht Herzdame von Barbara Cartland




Inhalt:
Die Londoner Gesellschaft ist schockiert: Ausgerechnet der Herzog von Melcombe, dem man zahlreiche Damenbekanntschaften nachsagt, übernimmt die Vormundschaft für die hübsche junge Erbin Ravella Shane. Aber allem Gerede zum Trotz verhält er sich seiner Schutzbefohlenen gegenüber absolut korrekt. Was Ravella, die ihr Herz an ihn verloren hat, nur noch mehr herausfordert, ihn für sich zu gewinnen ...

Meine Meinung:
Nachdem sein Mündel Ravella Shane eine größere Summe von ihrem Onkel geerbt hat, nimmt der Herzog von Melcombe sie bei sich auf, um etwaige Mitgiftjäger abzuschrecken. Die beiden freunden sich an und hegen anfänglich nur plantonische Gefühle füreinander, was sich im Laufe der Zeit ändert.

Dies ist das zweite Hörbuch, dass ich von Barbara Cartland höre. Das erste, das ich von ihr gehört habe war Lauf dem Glück nicht davon, was mir wesentlich besser gefallen hat. In dieser Geschichte war mir die weibliche Hauptfigur einfach zu naiv. Auch die Romantik ist etwas dürftig, keiner der beiden offenbart uns seine Gefühle für den anderen. Man merkt zwar an ihrem Verhalten was sie füreinander empfinden, aber irgendwie scheinen sie es selbst nicht zu merken.

Was mich total gestört hat, war die Reaktion der beiden auf die Entführung von Ravella. Eine eifersüchtige Rivallin lässt sie von Zigeunern entführen. Als sie wieder befreit wird, tut sie so als wenn überhaupt nichts passiert wäre. Ihre einzige Sorge ist, welches Kleid sie anziehen soll. Das war völlig unrealistisch und hat mir die ganze Geschichte vermiest.

Deshalb gibt es nur 6 von 10 Punkten von mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...