1. Februar 2011

Nachtkuss von Linda Howard



Inhalt:
Als Jenner Redwine den Jackpot einer Lotterie gewinnt, ist nichts mehr, wie es war. Wem kann sie noch trauen, und wer ist nur auf ihr Geld aus? Erst Jahre später hat sie sich daran gewöhnt, reich zu sein, und beschließt mit ihrer neuen Freundin Sydney, eine Kreuzfahrt zu machen. Doch die Reise wird zu einem Horrortrip. Ein verführerischer Unbekannter nimmt Jenner als Geisel und droht sie zu töten, wenn sie nicht kooperiert. Ein gefährliches Spiel. Und ein leidenschaftliches. Denn plötzlich wird aus Furcht Faszination und aus Verachtung wird Verlangen …

Meine Meinung:
Ich bin doch positiv überrascht von dem Buch. Linda Howard gehört zu den Autoren, von denen ich immer ein paar Bücher auf Reserve liegen habe, wenn ich mal einen Romantic Suspence Roman lesen will. Dies ist eins ihrer neueren Bücher, das mir sehr gefallen hat.

Zuerst fing es gar nicht so vielversprechend an, denn es gab direkt am Anfang einen Rückblende in die Zeit als Jenner den Jackpot beim Lotto gewonnen hat. Und ich lese nicht so gerne Rückblende, die lenken meiner Meinung nach zu sehr vom eigentlichen Thema ab. Als dann zur eigentlichen Handlung zurückgefunden wurde, hat mir das Buch sehr gefallen. Es sehr humorvoll und witzig. Jenner und Cael sind ein interessantes Paar, sie können verschiedener nicht sein. Cael ist der typsche dominante Typ, den Linda Howard bei ihren Romanen bevorzugt. Jenner macht ihm wirklich das Leben schwer, denn sie verhält sich überhaupt nicht wie eine Geisel und will ihm sogar bei seinem Fall helfen.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...