8. Januar 2011

Shadowblade. Dunkle Fesseln von Diana Pharaoh Francis



Inhalt:
Wäre es nicht phantastisch, unsterblich zu sein? Schneller und stärker als jeder Mensch? Die spontane Max antwortet mit »Ja«, als ihre beste Freundin Giselle ihr diese Fragen stellt. Dann wird sie ohnmächtig und wacht erst Wochen später wieder auf – doch nicht mehr als Mensch. Denn Giselle ist eine Hexe und hat Max in eine Shadowblade verwandelt, eine unsterbliche Kriegerin, die dazu gezwungen ist, ihr zu dienen. Giselle bereitet sich auf einen großen Krieg vor, einen Krieg gegen göttergleiche Wesen, der über das Schicksal der gesamten Menschheit entscheiden wird. Und Max wurde eine entscheidende Rolle in diesem Kampf prophezeit …

Meine Meinung:
Max ist seit über 30 Jahren die Shadowblade der Hexe Giselle. Eine Shadowblade wird durch einen Bann an eine Hexe gebunden und muss danach alle Aufträge diese Hexe erfüllen. Max ist die Anführerin von Giselles Shadowblades, ihre Prime. Bei einem ihrer Aufträge deckt sie auf, dass die Hüter, gottgleiche, mächtige Wesen, einen Krieg anzetteln wollen. Und laut einer Vision scheint sie hierbei eine tragende Rolle zu spielen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Idee ist neu und sehr interessant. Und trotz der Vielzahl an Charakteren und Begriffe verliert die Autorin nie den roten Faden oder wird es unübersichtlich. Das Buch ist sehr aktionreich und manchmal etwas brutal. Es gibt auch eine Liebesgeschichte und zwar zwischen Max und Alexander, dem Prime von Selanges Shadwoblades. Die beiden sind noch in der Kennenlernphase, aber vorallem müssen sie lernen, einander zu vertrauen, den eigentlich sind sie ja Feinde. Das Buch ist aus der Sicht von Max und Zwischendurch von Alexander geschrieben.


Das Verhältnis Giselle und Max ist sehr facettenreich. Giselle hat Max vor 30 Jahren nicht wirklich alles über das Dasein als Shadowblade erzählt. Max lehnt sich seit den 30 Jahren ihres Lebens als Shadowblade immer wieder gegen Giselle auf, zumindest soweit es ihre Banne erlauben. Aber trotzalledem hat man das Gefühl, das es zwischen den beiden noch mehr gibt als nur Hass. Max ist eine interessante Figur. Sie knallhart und brutal, hat aber auch einen sehr starken Sinn für Gerechtigkeit, was nicht immer mit den Plänen von Giselle zusammenpasst.

Hoffe, dass da auch der 2. Teil der Serie übersetzt werden. Die Story ist zwar in sich abgeschlossen,  aber macht neugierig, wie es mit Max weitergehen wird.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...