2. August 2010

Schattenwesen von Susanne Rauchhaus



Inhalt:
Die junge Künstlerin Kira steht vor einer großen Herausforderung: Sie soll ein Fresko restaurieren. Es befindet sich in den Kellergewölben eines alten Hauses und zeigt ihre mysteriösen Gastgeber. Cyriel ist einer von ihnen. Doch warum verhält sich der junge und attraktive Mann so abweisend? Und woher stammen all die Schatten, die Kira sieht, während sie voll in ihre Arbeit eintaucht? Scharrende Geräusche lassen Kira bald an ihrem Verstand zweifeln, bis sie merkt, dass sie in einem Haus voller Schatten gefangen ist.
Quelle: Verlag.

Meine Meinung:
Das Buch hat mir gut gefallen. Es war teilweise doch recht gruselig, denn dieses Fresko, dass Kira restaurieren soll, befindet sich in einem unterirdischen Verlies. Da gibt es eigenartige Vorkommnisse und Geräusche.Interessant war, dass das Buch aus 2 Perspektiven geschrieben ist, Kira in der Ich-Form und noch eine weitere Person, von der man zuerst gar nicht genau weiß wer sie ist.
Der Romantikanteil war nicht so groß, hätte mir ein paar romantische Momente mehr gewünscht.

Das Ende hat mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen. Ohne viel zu Spoiler kann ich nur sagen, dass ich mir etwas anderes gewünscht.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...