1. August 2010

Kismet Knight: Vampirpsychologin von Lynda Hilburn



Inhalt:
Der attraktive Vampir Devereux hat in den letzten 700 Jahren viel erlebt - doch nun lernt er eine Frau kennen, an der er sich die Zähne ausbeißen könnte: Die Psychologin Kismet glaubt nicht an das -Übersinnliche und hält Vampire für Hokuspokus. -Devereux versucht mit allen Mitteln, sie zu -überzeugen - Kismet findet für jede seiner übermenschlichen Fähigkeiten eine rationale Erklärung. Mehr noch: Sie ist sicher, einer neuen Geistesstörung auf die Spur gekommen zu sein und bietet »Betroffenen« ihre Dienste als Vampirpsychologin an. Natürlich bringt sie sich damit in größte Gefahr. Devereux ist versucht, die sturköpfige Frau in ihr Unglück laufen zu lassen - aber da er sich unsterblich in sie verliebt hat, muss er sie immer wieder retten ...

Meine Meinung.
Im großen und ganze hat mir das Buch gefallen. Ein paar Kritikpunkte gibts aber. Was mich echt total gestört hat, war, dass Kismet ewig gebraucht hat, bis sie an die Existenz von Vampiren glaubt. Obwohl die Beweise einfach nicht mehr von der Hand zu weisen waren, hat sie versucht, die Lage zu analysieren und zu deuten. Am Anfang fand ich das dann noch witzig, aber hinterher hat es mich nur noch genervt.
Ansonsten war die Geschichte interessant, es gab immer wieder überraschende Wendungen. Das Buch ist spannend, romantisch und witzig. Hoffe doch sehr, dass die anderen Bücher auch noch übersetzt werden, denn eigentlich sind fast alle Handlungstränge noch nicht aufgelöst.

Von mir gibst 7 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...