7. Oktober 2017

Erwacht (Vampire Awakenings 1) von Brenda K. Davies


Affiliate-Link 

Klappentext:
Sera ist von einer Vergangenheit traumatisiert, die sie nicht hinter sich lassen kann. Zufällig trifft sie auf Liam, der ihre behütete Welt ins Wanken bringt. Denn er weckt Gefühle in ihr, die ihr Angst machen. Liam trägt ebenfalls ein dunkles und tödliches Geheimnis in sich und er weiß, dass er von Sera fernbleiben sollte, da er ihr nur weiteren Schmerz zufügen würde. Er fühlt sich jedoch auf unwiderstehliche Weise von ihr angezogen und schafft es nicht, sich der Lust und Leidenschaft zu verwehren, die nur sie in ihm auslösen kann. Ist die junge Liebe stark genug oder werden Liam und Sera für immer auseinandergerissen, wenn die Vergangenheit die Gegenwart einholt und so Liams wahre Natur offenbart?
Quelle: Verlag

Meine Meinung:
Sera hat alles hinter sich gelassen und ein neues Leben angefangen. An der Uni hat sie in Kathleen eine gute Freundin gefunden, auch wenn die beiden so verschieden sind. Auf einer Party lernt Sera dann den wirklich gut aussehenden Liam kennen und obwohl sie mit ihrem letzten Freund schlimme Dinge erlebt hat, verliebt sich Sera Hals über Kopf in Liam. Noch ahnt sie nicht, was er verbirgt, aber dann taucht jemand aus ihrer Vergangenheit auf und die Situation droht zu eskalieren.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer mehrteiligen Reihe. In jedem Teil geht es um ein anderes Paar. Hier in diesem Teil sind Sera und Liam die Hauptfiguren. Es handelt es sich um Paranormale Romanze mit einem starken Schwerpunkt bei der Romanze.
Insgesamt fand ich diesen 1. Teil durchaus lesenswert, aber ein paar Dinge haben mir trotzdem nicht ganz so gut gefallen. Erst einmal fand ich, dass die Autorin sich zu vieler Klischees bedient. Bad Boy trifft auf unschuldige und schüchterne weibliche Hauptfigur, das Thema ist nun wirklich nicht neu. Ok, damit kann ich soweit leben, aber mir war Sera einfach nicht taff genug, ich mag meine Heldinnen einfach etwas selbstbewusster. Auch war mit die Liebesgeschichte einfach zu kitschig. Sera und Liam sind so aufeinander fixiert, das ich das einfach zu viel fand. Auch das Ende war mir dann einfach zu rosarot und zu übertrieben.
Ansonsten ist die Handlung sehr unterhaltsam und spannend. Die Geschichte ist durchaus auch an manchen Stellen recht blutig und aktiongeladen, was ich bei Vampirbüchern immer dabei haben muss.
Auch wenn ich insgesamt vielleicht nicht 100 %ig überzeugt wurde, vergebe ich trotzdem 4 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...