19. Juli 2017

Lilienfeuer von Alexandra Monir



Klappentext:
Sieben Jahre ist es her, doch nie gelang es der 17-jährige Imogen jene Nacht zu vergessen, als ihre Eltern bei einem Brand im Garten des englischen Familiensitzes starben. Aufgewachsen in New York, gerät Imogens Welt abermals völlig aus den Fugen, als sie erfährt, dass ihre Cousine Lucia verunglückt ist und sie nunmehr das Erbe als Herzogin von Rockford antreten muss. In England erwarten sie nicht nur die ungewohnten aristokratischen Pflichten, sondern auch Sebastian, Imogens heimliche Liebe seit Kindheitstagen. Doch ihr Wiedersehen auf Rockford Manor wird durch die mysteriösen Vorkommnisse hinter den uralten Mauern überschattet: Waren die Todesfälle in ihrer Familie wirklich ein Zufall?
Quelle: cbj Verlag

Meine Meinung:
Die 17-jährige Imogen fällt als allen Wolken als sie erfährt, dass ihr Großvater der Herzog von Rockfort gestorben ist. Seit dem Tod ihrer Eltern vor 7 Jahren war sie nicht mehr in England und so hat sich auch nicht mitbekommen, dass ihre Cousine Lucia vor einen Jahr gestorben ist. Jetzt ist Imogen die neue Herzogin von Rockfort. Zuerst ist sie unsicher, aber dann wagt sie den Schritt und zieht von New York nach Englad, um ihr Erbe anzutreten. Hier scheint irgend etwas nicht zu stimmen und Imogen versucht, hinter das Geheimnis von Rockfort Manor zu kommen.

Dieses Buch war jetzt schon etwas länger in meinem SUB und ich wollte es auch noch unbedingt lesen. Das Cover ist einfach nur toll, die Farben Schwarz und Lila geben dem ganzen etwas Geheimnisvolles, was mich sehr angezogen hat. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der 17-jährigen Imogen erzählt, deren Leben von Heute auf Morgen eine drastische Wendung nimmt. Ein bisschen hat das ganze was von Plötzlich Prinzessin bzw. von Plötzlich Herzogin. Imogen muss sich mit vielen Dingen auseinander setzten, von denen sie vorher keine Ahnung hatte.
Hinzu kommt, dass auf Rockfort Manor ziemlich viele Menschen auf seltsame Weise gestorben sind und Imogen dieses Geheimnis unbedingt lüften will. Die Stimmung ist schaurig schön, was mir sehr gut gefallen hat. Das ist aber noch nicht alles, denn Imogen verfügt über besondere Fähigkeiten und im Laufe der Handlung erfahren wir auch woher diese kommen. Das ganze rundet die Autorin noch mit einer schönen Liebesgeschichte ab.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen