30. März 2017

Rückkehr nach Kenlyn (Die Kenlyn-Chroniken, Buch 2) von Dane Rahlmeyer



Klappentext:
Ein halbes Jahr ist vergangen. Endriel versucht noch immer verzweifelt, Liyen zu finden – das einzige Wesen auf ganz Kenlyn, das ihr helfen kann, Kai zu retten. Schnell wird Endriel klar, dass ihre Suche ihrer Mannschaft und ihr mehr abverlangen wird, als alles zuvor. Denn der Schattenkaiser lässt jeden ihrer Schritte beobachten und wartet nur darauf, zuzuschlagen. Zur gleichen Zeit kämpft Admiral Telios darum, die Schatten in den Reihen der Friedenswächter ausfindig zu machen. Verräter lauern überall und Telios ist sich klar, dass er sich mächtige Feinde schafft, die seine Karriere und sein Leben bedrohen. Doch genau wie Endriel, weiß er nicht, wem er noch trauen kann. Sicher ist nur eines: Das Schicksal von ganz Kenlyn steht auf Messers Schneide.
Quelle: Autor

Meine Meinung:
Endriel und ihre Crew suchen jetzt bereits seit 6 Monaten nach Liyen, Kais Ex-Freudin. Sie ist Endriels letzte Hoffnung, an das Passwort zu kommen, das sie benötigen, um dem Armreif zu aktivieren. Aber auch der Schattenkaiser ist ihnen auf den Versen ohne das sie es ahnen. Gleichzeitig droht die Situation auf Kenlyn zu eskalieren und Admiral Telios gerät immer mehr in Bedrängnis. Das Schicksal von ganz Kenlyn steht auf dem Spiel.

Nachdem mir bereits der 1. Teil dieser Reihe sehr gut gefallen hat, konnte mich auch der 2. Teil wieder überzeugen. Der Autor macht einen Zeitsprung von 6 Monaten. Die Crew der Korona sucht bereits seit 6 Monaten nach Kais Ex-Freundin Liyen, von der sich Endriel erhofft, dass Passwort für die Armschiene zu bekommen. Wieder wird die Handlung aus verschiedenen Perspektiven an verschiedenen Orten erzählt. So erfährt der Leser auch, wie es Kai die letzten 6 Monate ergangen ist und man hofft, dass Endriel ihn bald befreien kann.
Die Freundschaft zwischen den Charakteren spielt wieder eine sehr wichtige Rolle. Die Crew auf dem Drachenschiff von Endriel ist immer mehr zusammengewachsen, sie ist jetzt wirklich gute Freunde geworden und versuchen gemeinsam, Kai zu befreien. Die Suche nach ihm spielt eine wichtige Rolle, aber auch der Konflikt zwischen Syl Ra Van und dem Schattenkaiser spielt eine tragende Rolle. Hier überrascht der Autor den Leser mit überraschenden Wendungen und Enthüllungen, die ich so nicht erwartet habe. Und auch die Romanze zwischen Endriel und Kai rückt mehr in den Vordergrund als im 1. Teil, was mir sehr gut gefallen hat.
Ich spreche wieder eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen