7. März 2017

Rebell: Gläserner ZornMirjam H. Hüberli



Klappentext:
 Manche Träume entführen uns in eine Welt, die wir noch nie zuvor betreten haben. Und obwohl sie uns fremd ist, kennt sie unsere Seele seit Hunderten von Jahren. Mein Name ist Willow Parker. Eigentlich dachte ich immer, ich sei ein ganz normales Mädchen. Okay, nicht ganz normal, denn wer sieht schon in den Augen der anderen deren eigenes Spiegelbild? Aber seit heute weiß ich nicht einmal mehr, was es bedeutet, normal zu sein…
Quelle: Drachenmond Verlag

Meine Meinung:
Seit dem Tod ihrer Eltern lebt Willow Parker bei ihrer Großmutter. Sie führt ein glückliches Leben, geht zu Uni und verbringt ihre Freizeit mit ihrer besten Freundin Sam. Auch in der Liebe sieht es gut aus, denn so wie es aussieht, scheint sich ihr bester Freund Noah endlich für sie zu interessieren, denn er bittet sie um ein Date. Nur endet das Date völlig anders als erwartet und Willow befindet sich plötzlich in einer Parallelwelt wieder. Hier sieht sich Willow einer Aufgabe gegenüber, die sie an ihre Grenzen bringt.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Willow erzählt. Am Anfang hatte ich so meine Schwierigkeiten mit dem Schreibstil, denn Willow gibt sich sehr cool und lässig, was ich teilweise etwas zu überzogen fand.  Ich wollte das Buch sogar fast schon abbrechen , aber dann gibt es so eine rasante Wendung, dass ich doch weiter gelesen habe. Die Grundidee fand ich sehr interessant, nur leider fehlen einem als Leser sehr viele Informationen. Niemand will Willow in die Geheimnisse der Welt einweihen, was ich persönlich gar nicht mag in Büchern. Warum will man ihr nichts sagen? Das ergibt gerade keinen Sinn für mich, zumindest nicht an dieser Stelle im Buch.
Außerdem scheint sich
da irgendwie eine Dreiecksliebesgeschichte anzubahnen, bin mir zwar noch nicht sicher, aber es sieht im Moment fast so aus. Denn da ist einmal Noah in der realen Welt und Bo in der Spiegelwelt. In Noah ist sie im Moment verliebt, aber irgendwie kommt es mir so vor, als wenn sie da etwas zwischen Bo und Willow entwickeln wird. Und ich mag Dreiecksliebesgeschichte wirklich nicht.
Für mich ist dieser 1. Teil eher durchwachsen, aber trotzdem will ich gerne wissen wie es weiter geht und werde auch den 2. Teil noch lesen. Von mir gibt es 8 von 10 Punkte.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...