2. März 2017

Erschaffen aus Dunkelheit (Seday Academy 3) von Karin Kratt



Klappentext:
Mittlerweile hat Cey sich mit ihrer mehr oder minder freiwilligen Ausbildung zur Seday abgefunden. Sie genießt die Freundschaften und die Vertrautheit, die sie an der Academy gefunden hat – besonders die einzigartige Verbindung mit ihrem attraktiven Mentor Xyen. Doch nicht alle an der Seday Academy sind mit ihrer Anwesenheit einverstanden. Und auch viele aus Ceys Reihen sind geradeheraus dagegen, dass Cey die dunklen Geheimnisse ihrer Welt mit den Seday teilt. Vor allem jetzt, da eine neue Gefahr im Schatten der Dunkelheit lauert…
Quelle: Dark Diamonds Verlag

Meine Meinung:
Cey hat sich mittlerweile an ihr Leben bei den anderen Seday gewöhnt, sie hat hier an der Academy neue Freunde gefunden und führt mit Nathan eine Beziehung. Aber auch ihre Beziehung zu ihrem Mentor hat sich gefestigt, er ist für sie da, wenn sie Probleme hat und gibt ihr Trost, aber eine Beziehung mit ihm ist verboten.

Dies ist mittlerweile der 3. Teil in der Seday Academy Reihe von Karin Kratt. Als ich den 1. Teil gelesen habe, dachte ich noch, es handelt sich um ein Einzelband, was sich später als völliger Irrtum herausgestellt hat, denn mittlerweile gibt es sogar 4. Teile in dieser Reihe. Ich muss gestehen, dass ich kein Fan solcher Reihen bin und wenn ich vorher gewusst hätte, dass diese Reihe sogar 4 Teile hat, hätte ich sie wahrscheinlich erst gar nicht erst angefangen. Nicht, dass mir die Geschichte nicht gefällt, oder der Schreibstil der Autorin, aber ich finde, dass 4 Teile einfach zu viel sind für so eine Reihe. Viele Dinge wiederholen sich dann und die Handlung zieht sich etwas.
Cey hat eine erstaunliche Wandlung zum ersten Teil durchgemacht. Mittlerweile schafft sie es, ihre beiden Leben unter einen Hut zu bringen, obwohl es ihr manchmal immer noch schwer fällt. Es gibt immer wieder Situationen, mit denen sie überfordert ist und bei denen sie regelrecht ausrastet.
Die Beziehung zwischen ihr und Nathan und zwischen ihr und Xyen finde ich ehrlich gesagt mittlerweile recht seltsam. Mit Nathan ist sie zusammen, lebt aber mit Xyen zusammen und teilt sogar ein Bett mit ihm. Das ganze ist natürlich rein platonisch, weil die beiden nicht zusammen sein dürfen. Mir gefällt dieser Konstellation nicht wirklich und erinnert mich zu sehr an eine Dreiecksliebesgeschichte, die ich so gar nicht mag.
Ich hoffe sehr, dass noch Teil 4 dann auch wirklich Schluss ist. Dieser Teil hier bekommt von mir 8 von 10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen