17. Februar 2017

The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch von Melinda Salisbury



Klappentext:
Das Land ist in Aufruhr. Die Königin hat eine alte Legende entfesselt und den gefährlichen Schlafenden Prinzen nach vielen Jahrhunderten wieder zum Leben erweckt. Nun überzieht er das Reich mit Krieg und Zerstörung. Die junge Herbalistin Errin versucht verzweifelt, sich in diesen gefährlichen Zeiten über Wasser zu halten, doch seit ihr Bruder Lief verschwunden ist, muss sie sich alleine um ihre kranke Mutter kümmern. Um etwas Geld zu verdienen, braut sie verbotene Kräutertränke, die sie im Geheimen verkauft. Als Soldaten Errin und ihre Mutter aus ihrem Dorf vertreiben, gibt es nur einen, an den sie sich wenden kann: den mysteriösen Silas, einer ihrer heimlichen Kunden. Silas verspricht, Errin zu helfen – doch kann sie einem Mann trauen, der tödliche Gifte kauft und nie verrät, wozu er sie verwendet? Während der Schlafende Prinz mit seiner Armee immer näher kommt, muss Errin eine Entscheidung treffen, die weit mehr als nur ihr eigenes Schicksal in Frage stellt …
Quelle: Bloomoon Verlag

Meine Meinung:
Die Herbalistin Errin ist völlig auf sich alleine gestellt. Ihr Vater ist gestorben, ihr Bruder verschwunden und ihre Mutter von einer Krankheit befallen, für die es keine Heilung gibt. Dann wird ihr Dorf, in dem sie lebt auch noch zwangsgeräumt, um das Stützpunkt für das Militär zu diesen. Denn der Schlafende Prinz wütet im Land und es herrscht Krieg. Einzig ihr Kunde Silas könnte ihr helfen, denn er scheint keinen Trank zu haben, der ihrer Mutter helfen kann. Was verbirgt er und warum kauft er Gifte be ihr ein. Ehe sich Errin versieht, steht sie vor einer Entscheidung, dir ihr ganzes Leben verändert wird.

Ich fand den 1. Teil dieser Reihe bereits sehr gut und war sehr gespannt auf die Fortsetzung, auf die man ja dieses Mal nicht so lange warten musste. Die Handlung schließt dieses Mal nicht nahtlos an Teil 1, sondern es geht mit einer völlig neuen Protagonistin weiter. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass wir erfahren, wer da nun vor Twylla steht, aber bis wir das erfahren, vergeht es einmal eine ganze Weile.
Mit Errin führt die Autorin einen weiteren sehr interessanten Charakter ein. Sie ist die Schwester von Lief, den wir ja bereits im ersten Teil kennengelernt haben. Errin ist ein starker Charakter, sie kümmert sie völlig alleine um ihre kranke Mutter, was manchmal sehr schwer ist. Die Handlung wird aus ihrer Sicht erzählt in der Ich-Perspektive. Neben Errin gibt es noch Silas, dessen wahre Identität erst im Laufe der Handlung gelüftet wird. Die beiden Charaktere geben eine interessantes Paar ab und auch Romantik spielt wieder eine wichtige Rolle.
Die Geschichte spielt wieder in der gleichen Welt, nur ist in der Zwischenzeit der Schlafende Prinz erwacht und es herrscht Krieg. Der Schlafende Prinz ist eine Figur aus einer Sage, die zum Leben erwacht ist. Bereits im ersten Teil wird er erwähnt und jetzt scheint er wirklich erwacht zu sein. Die Zustände sind schlimm, viele Menschen wurden bereits getötet. Das ganze erzählt die Autorin sehr spannend und aber auch recht brutal.
Das Ende ist wieder sehr fies und ich würde am liebsten sofort den 3. Teil lesen. Von mir bekommt der 2. Teil die volle Punktzahl.

1 Kommentar:

  1. Huhu, Astrid!

    Ich bin schon sehr gespannt auf diesen Teil, liegen tut er schon in Reichweite. Anhand des Klappentextes habe ich auch gesehen, dass es eine neue Protagonistin ist, aber das ist ja nicht unbedingt schlecht;) Dann hoffen wird doch mal, dass Band 3 bald erscheint!

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen