19. Februar 2017

Secret Fire - Die Entfesselten von C.J. Daugherty



Klappentext:
Wenn ein Fluch dein Schicksal ist, vertrau‘ auf die Liebe! Taylor und Sacha haben im St. Wilfred College Zuflucht gefunden. Hier sucht man fieberhaft nach einer Möglichkeit, die furchterregenden Todbringer zu vernichten. Nur noch wenige Tage bleiben bis zu Sachas 18. Geburtstag, dem Tag, an dem er sterben wird, falls die zwei es nicht schaffen, den uralten Fluch zu bezwingen. Ein Wettlauf gegen die Zeit, der von Sacha und Taylor verlangt, sich dem zu stellen, was sie am meisten fürchten, um nicht zu verlieren, was sie am meisten lieben.
Quelle: Oetinger Verlag

Meine Meinung:
Taylor und Sacha befindet sich jetzt bei in Oxford am St. Wilfred College. Hier haben Zuflucht gefunden. Während Sacha in den Bibliothek nach Hinweisen zu seinem Fluch sucht, lernt Taylor, wie sie ihre Fähigkeiten kontrollieren kann. Sie ist die einzige, die den Fluch brechen kann, der auf Sache liegt. Nur bliebt ihnen nicht mehr viel Zeit, denn bald wird Sacha 18 und der Fluch erfüllt sich.

Teil 2 schließt nahtlos an den 1. Teil an. Erzählt wird das ganze wieder aus verschiedenen Perspektiven, wobei Taylor und Sacha hier den größten Part übernehmen.
Die beiden suchen nach einer Möglichkeit, den Fluch zu brechen. Die Autorin konnte mich auch mit dem zweiten und leider schon letzten Teil der Reihe wieder überzeugen. Das ganze wird sehr spannend und auch aktionreich erzählt. Sie müssen sich mir dunkler Magie befassen, denn nur so können sie den Fluch brechen. Das ist natürlich gefährlich, Taylor muss sich sogar einem Dämon stellen. Beide machen eine erstaunliche Entwicklung durch, die die Autorin aber sehr glaubhaft rüber bringt.
Natürlich kommt auch die Romantik nicht zu kurz. Bereits im ersten Teil hat man als Leser geahnt, dass Taylor und Sacha mehr als nur Freundschaft füreinander empfinden. Taylor und Sacha ergänzen sich als Paar sehr gut, gerade, weil sie so unterschiedlich sind und verschiedene Charaktere sind. Aber auch Louisa und Alastair spielen eine wesentlich Rolle in diesem Teil. Die beiden ein sehr schräges Paar ab finde ich.

Jeder, der den 1. Teil mochte, wird hier mit diesem Ende zufrieden sein.  Von mir gibt es die volle Punktzahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen