24. Februar 2017

Drachenschiffe über Kenlyn (Die Kenlyn-Chroniken, Band 1) von Dane Rahlmeyer



Klappentext:
Vor fast tausend Jahren wurde die Welt Te’Ra durch den Kult der Schattenkaiser vernichtet. Die Überlebenden retteten sich auf den Planeten Kenlyn und ließen sich dort nieder: Menschen, die echsenhaften Draxyll, die katzenartigen Skria und die winzigen, geflügelten Yadi. Heute ist Kenlyn eine Welt der Abenteuer und Geheimnisse, wo mächtige Drachenschiffe am Himmel unter den zwei Monden fliegen und Nexus-Portale weit entfernte Städte miteinander verbinden. Über all das herrscht der Orden der Friedenswächter mit eiserner Hand. Doch es mehren sich die Zeichen, dass der Kult der Schattenkaiser sich wieder aus dem Grab erhoben hat. Und damit gerät ganz Kenlyn in Gefahr. Von alledem ahnt die junge Diebin Endriel noch nichts. Als sie von ihrem Vater ein eigenes Drachenschiff erbt, beschließt sie, ein ehrliches Leben zu beginnen und gründet ein Transportunternehmen. Doch bereits ihr erster Kunde, der junge Mensch Kai, wird nicht nur von den Streitkräften der Friedenswächter gejagt, sondern auch von Agenten des Schattenkults. Ehe Endriel und ihre Mannschaft sich versehen, geraten sie direkt zwischen die Fronten. Während sie versuchen, am Leben zu bleiben, kommen sie Stück für Stück dem Geheimnis näher, das Kai umgibt. Ein Geheimnis, das alles verändern wird…
Quelle: Autor

Meine Meinung:
Als die junge Diebin Endriel dem Menschen Kai aus einer gefährlichen Situation hilft, hat sie noch keine Ahnung, dass sie damit eine Kette von Ereignisse in Gang setzt, die ihr ganzes Leben verändert wird. Kurze Zeit später erbt sie von ihrem Vater ein Drachenschiff und gründet ein Transportunternehmen, um endlich ein ehrliches Leben zu führen. Mit von der Partie ist ihre beste Freundin die geflügelte Yadi Nelen, außerdem die Heilerin Xeah und der katzenartige Skria Keru sowie der Mensch Miko. Ausgerechnet Kai ist ihr erster Kunde. Der Auftrag, den er ihnen erteilt ist gefährlich, denn hinter Kai sind sowohl die Friedenswächter als auch die Krieger des Schattenkults her. Kai verheimlicht Endriel aber jede Menge und sie und ihre Crew geraten zwischen die Fronten.

Bei dem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie, in deren Mittelpunkt die Welt Kenlyn steht. Die Welt, die der Autor uns hier präsentiert ist wirklich sehr gelungen. Es gibt verschiedene Lebensformen, die geflügelten Yadi, die katzenartigen Skria und die echsenhaften Draxyll. Und natürlich gibt es auch Menschen auf Kenlyn. Die Kultur auf Kenlyn hat sich vor ca. 1000 Jahren gebildet, nämlich als die Überlebenden der Welt Te'Ra Zuflucht auf Kenlyn gefunden haben, nachdem ihre Welt vom Schattenkaiser vernichtet wurde.
Dieser alte Konflikt scheint wieder aufzuleben und die Heldin Endriel gerät mitten in diesen. Die Crew des Drachenschiffes, das Endriel von ihrem Vater geerbt hat, ist wirklich sehr ungewöhnlich. Das Schicksal hat sie zusammen gefügt und jetzt versuchen sie, das Beste daraus zu machen. Die Entwicklung der Charaktere mir sehr gut gefallen, jeder ist auf seine Art und Weise einzigartig und sie ergänzen sich zu einer guten Crew. Es gibt sogar eine kleine Romanze, die aber eher eine Nebenrolle spielt, mir aber sehr gut gefallen hat.
Der Autor beschreibt seine Welt sehr ausführlich und geht dabei sehr ins Detail. Das hat mir sehr gut gefallen und hat meine Fantasie sehr angeregt. Ich bin schon sehr gespannt auf die anderen Teile der Reihe. Von mir bekommt das Buch die volle Punktzahl.

1 Kommentar:

  1. Ich habe das Buch gerade beendet und schon Band 2 bestellt. Sehr humorvoll, spannend und unterhaltsam. Leicht und flüssig zu lesen.

    AntwortenLöschen