22. Januar 2017

RACK (6): ein Steampunk-Thriller von Ann-Kathrin Karschnick



Klappentext:
19. Jahrhundert Victoria in Großbritannien. Racks Bande ist wieder vollständig. Doch bisher können sie nur mäßigen Erfolg gegen "The Stick" vermelden. Rack muss sich endlich etwas einfallen lassen, damit sie den Bandenführer dem Rechtssystem zuführen können. Und das in der korruptesten Stadt, die das britische Empire zu bieten hat. Doch "The Stick" weiß, dass sie gegen ihn arbeiten, und unternimmt alles, um sie zu vernichten.
Quelle: Papierverzierer

Meine Meinung:
Rack und seine Freunde sind alle wieder vereint und wollen jetzt endlich zum finalen Schlag gegen The Stick ausholen. Sie schmieden einen Plan, aber Theo und Jean geraten in die Fänge von The Stick. Jetzt müssen Rack und die anderen die beiden befreien.

Im 6. und letzten Teil dieser Staffel wird es noch einmal richtig spannend, der finale Kampf gegen The Stick steht an. Rack und die anderen Charakteren haben mittlerweile einiges über ihn in Erfahrung gebracht und planen einen Coup gegen ihn. Das hat die Autorin sehr spannend umgesetzt. Endlich erfährt man als Leser, was genau er plant und warum, das war auf jeden Fall sehr interessant und überraschend.
Zwischenmenschlich kommen sich dieses Mal Theo und Jean näher, wobei das ganze rein platonisch ist. Jean mit ihrer ruppigen und burschikosen Art hat mir in diesem Teil richtig gut gefallen. Was Lady C Motive angeht, hat die Autorin in diesem Teil tatsächlich noch einige Dinge eingestreut, die Zweifel bei mir ausgelöst haben, was ihre Ehrlichkeit angeht.
Auch wenn The Stick am Ende besiegt wurde, zumindest scheint es so, ist das Ende recht offen. Viele Fragen bleiben noch unbeantwortet und es soll wohl eine 2. Staffel geben.

Auch dieser Teil bekommt von mir wieder die volle Punktzahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen