20. Januar 2017

Kuss der Dämmerung: Black Dagger Legacy Band 1 von J. R. Ward



Klappentext:
Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis ..
Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung:
Die junge Aristokratin Paradise ist so froh, dass sie jetzt die Aufnahmeprüfung für die Krieger der Black Dagger machen darf. Endlich kann sie aus ihrem golden Käfig ausbrechen und das Leben führen, dass wie sich immer gewünscht hat, darauf hat sie jetzt die ganze Zeit hingearbeitet und hart trainiert. Ihren neuen Mitschüler sind alle völlig unterschiedlich und müssen sich erst einmal zusammen raufen. Besonders der wortkarge Craeg hat es ihr angetan, aber was würde er sagten, wenn er wüsste, dass Paradise ausgerechnet zur Glymera gehört, dem Hochadel der Vampire. Denn Craeg hasst alle Mitglieder der Glymera, denn er gibt ihnen die Schuld am Tod seiner Familie.

Obwohl J. R. Ward zu meinen Lieblingsautoren gehört, hat dieses Buch hier jetzt eine ganze Weile in meinem SUB gelegen. Dabei war ich wirklich gespannt auf diesen Ableger der Black Dagger Reihe. Dieses Buch ist nichts für Quereinsteiger, man sollte vorher alle anderen Bücher der Black Dagger Reihe lesen, sonst versteht man viele Zusammenhänge überhaupt nicht.
Mir hat dieser 1. Teil der Black Dagger Legacy Reihe richtig gut gefallen. Die Charaktere sehr jugendlich wirken und das ganze so einen anderen Flair bekommen und eine erfrischende Abwechslung war. Mit Paradise und Craeg präsentiert uns die Autorin wieder einmal wirklich tolles Paar. Die beiden haben mit vielen Problemen zu kämpfen, Paradise als Mitglied der Glymera und Craeg als Sohn einfacher Arbeiter. Zudem hasst Craig die Glymera und Paradise verschweigt ihm ihre wahre Identität. Da sind Probleme vorbestimmt. Trotz alle dem fühlen sich die beiden sehr zu einander hingezogen und es knistert sehr zwischen ihnen, was die Autorin wieder einmal sehr gut umgesetzt hat.
Natürlich spielen auch die Charaktere aus den anderen Büchern eine wichtige Rolle, wobei dieses Mal sehr Marissa und Butch im Mittelpunkt stehen. Außerdem steht ein Mord an einer jungen Vampirin sehr im Mittelpunkt der Handlung und Marissa und Butch sind in den Ermittlungen nach dem Täter involviert.
Ich kann dieses Buch jeden Fan der Black Dagger Bücher nur wärmstens als Herz leben.  Freue mich schon auf den nächsten Teil. Von mir bekommt es die volle Punktzahl.

Kommentare:

Tamara Heuchl hat gesagt…

Hy!
Ich bin zwar nicht der Vampier-Fan, aber deine Rezi hört sich sehr toll an und hat mein Interesse geweckt. Vielleicht versuch ich es mit dem Buch.

LG Tamii

Astrid Arndt hat gesagt…

Wenn du die anderen Bücher nicht kennst, wird es schwierig für dich werden, dich zurecht zu finden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...