24. Juni 2017

Gewinnspiel: Ghetto Bitch von Gernot Gricksch

Hallo Zusammen,

ich habe wieder einmal ein kleines Gewinnspiel für euch. Gewinnen könnt ihr Ghetto Bitch von Gernot Gricksch.


Das Buch befindet sich in einem gelesenen Zustand. Wen das nicht stört, der kann gerne bei meinem Gewinnspiel mitmachen. Hinterlasst mir einfach einen Kommentar und schon seid ihr im Lostopf. 

Wie immer gibt es ein zweites Los, wenn ihr auf meiner Facebook-Seite ebenfalls an dem Gewinnspiel teilnehmt.
  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten 
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden 
  •  Keine Barauszahlung des Gewinns möglich 
  • Keine Haftung für den Postversand 
  • Versand nur innerhalb Deutschlands 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen 
  • Das Gewinnspiel endet am 01.07.17 um 18:00 Uhr 
  •  Der Gewinner wird am 01.07.17 bekannt gegeben 
  • Der Gewinner meldet sich innerhalb von 48 Stunden, sonst wird neu ausgelost

23. Juni 2017

Die Kurtisane: Erwachen der Leidenschaft (Magische Leidenschaft 1) von Carina Schnell



Klappentext:
Zwischen Magie und Menschlichkeit, zwischen Leidenschaft und Schmerz.
Als Namenlose lebt sie als Kurtisane des Königs bei Hofe und wird Zeugin eines brutalen Angriffs auf den Palast und ihre Heimat. Nur knapp kann sich die Namenlose in den Wald retten, vor dem sich die Menschen seit Jahren fürchten. Den Kreaturen dort werden magische Kräfte nachgesagt. Doch die Namenlose hat keine Wahl. Sie trifft den Waldläufer Érion. Was zunächst als Mittel zum Zweck dient, wird bald Freundschaft und Liebe. Érion gibt ihr endlich einen Namen: Méah heißt sie von nun an. Érion glaubt, dass sie zu Höherem berufen ist und begleitet sie auf ihrer Flucht gen Norden. Aber die Schergen, die den Palast überfielen, sind ihnen auf den Fersen. Und Méah ahnt noch nicht, welches Schicksal ihr bestimmt ist …
Quelle: Forever Ullstein

Meine Meinung:
Als Kurtisane des Königs führt sie ein gutes Leben, mit dem sie zufrieden ist. Dann eines Tages wird der Palast angegriffen und fast alle getötet. Sie kann entkommen und flieht in den nahe gelegene Wald. Niemand traut sich in diesen Wald, denn es kursieren viele Gerüchte um ihm. Hier trifft sie auf den Waldläufer Érion, der ihr seine Hilfe anbietet. Er gibt ihr auch einen neuen Namen, von nun an heißt sie Méah.  Érion eröffnet ihr eine Welt voller Magie, von der sie bisher keine Ahnung hatte. Noch hat sie keine Ahnung, was das Schicksal noch für sie bereit hält, denn in dieser neuen Welt hat sie eine ganz bestimmte Aufgabe.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer zweiteiligen Fantasy-Reihe, deren Hauptfigur die junge Méah  ist. Die Handlung wird aus der Sicht von Méah, einem wirklich interessanten Charakter. Sie ist eine Kurtisane und scheint diese Tätigkeit auch noch sehr gerne auszuüben, was ich sehr ungewöhnlich fand. Méah ist eine selbstbewusste junge Frau, die genau weiß was sie will.
Das ganze spielt in einer sehr fantastischen Welt, die mir sehr gut gefallen hat. Anfangs hat Méah keine Ahnung, dass es Magie tatsächlich gibt und plötzlich ist sie sogar Bestandteil von dieser. Wir begleiten sie bei ihrer Flucht, was ich spannend fand. Eine Liebesgeschichte gibt es natürlich auch, wobei es im Moment so aussieht, als wenn diese sehr tragisch geendet ist.
Mir hat dieser erste Teil richtig gut gefallen, was vor allem an der Mischung lag, eine gelungene Fantasy-Geschichte mit einer sehr romantischen Liebesgeschichte. Der 2. Teil erscheint zum Glück bereits Anfang Juli.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

21. Juni 2017

Die sieben Schwestern: Band 1 von Lucinda Riley (Hörbuch)



Klappentext:
„Atlantis“ ist der Name des herrschaftlichen Anwesens am Genfer See, in dem Maia d’Aplièse und ihre Schwestern aufgewachsen sind. Sie alle wurden von ihrem geliebten Vater adoptiert, als sie noch sehr klein waren, und kennen ihre wahren Wurzeln nicht. Als er überraschend stirbt, hinterlässt er jeder seiner Töchter einen Hinweis auf ihre Vergangenheit – und Maia fasst zum ersten Mal den Mut, das Rätsel zu lösen, an dem sie nie zu rühren wagte. Ihre Reise führt sie zu einer alten Villa in Rio de Janeiro, wo sie auf die Spuren von Izabela Bonifacio stößt, einer schönen jungen Frau aus den besten Kreisen der Stadt, die in den 1920er Jahren dort gelebt hat. Maia taucht ein in Izabelas faszinierende Lebensgeschichte – und fängt an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...
Quelle: Der Hörverlag

Meine Meinung:
Nachdem Maias Stiefvater plötzlich und unerwartet verstorben ist, kommen alle 6 Geschwister zurück nach Hause nach Atlantis, ihrem Anwesen am Genfer See. Alle Schwestern wurde adoptiert und alle sind völlig unterschiedlich. Ihr Stiefvater hat ihnen Hinweise zu ihren leiblichen Eltern hinterlassen und Maia macht sie spontan auf, um ihn Brasilien nach ihren Ahnen zu forschen. Ihre Spuren führen sie in das Jahr 1928 zu Izabela Bonifacio und Maia macht erstaunliche Entdeckungen was ihre leiblichen Eltern betrifft.

Diese Reihe wollte ich schon länger mal anfangen, jetzt endlich bin ich dazu gekommen. Das Hörbuch wird von zwei Sprechern gelesen. Einmal von Simone Kabst für die Handlung in der Gegenwart, zum anderen von Oliver Siebeck für die Handlung in der Vergangenheit. Leider mochte ich die Stimme von Simone Kabst überhaupt nicht, sie spricht sehr affektiert, was die Charaktere sehr unsympathisch macht.
Insgesamt war das ganze leider eine völlig Enttäuschung für mich. Das fängt schon damit an, dass mir die Schwestern einfach zu perfekt waren. Jede von ihnen ist etwas besonders und das wurde immer wieder betont. So viel Perfektion auf einen Haufen war für mich kaum auszuhalten. Auch die Frage, warum sie alle adoptiert wurden, wurde nie geantwortet. Im ersten Teil dreht sich alles um die älteste der Schwestern, Maia. Wir begleiten sie auf ihrer Ahnenforschung, was ich leider sehr langweilig fand. Es gibt bestimmt Menschen, die diese Art von Literatur mögen, meins ist es leider gar nicht. Von mir gibt es insgesamt 2 von 5 Punkte.

Das Lied von Laendrom - Ouvertüre der Nacht von Lydia Riess



Klappentext:
Seit über hundert Jahren herrscht ein blutiger Krieg zwischen Menschen und Naësari um die Vorherrschaft in Laëndrom. Die endgültige Niederlage der Menschen rückt immer näher, nur wenige leisten noch Widerstand. Inmitten dieser Spannung steht Laryana, eine junge Naësara, die das Erbe ihres Volkes hinterfragt. Sie sucht ihren eigenen Weg. Dabei stehen ihr viele Gegner im Weg – zuallererst sie selbst. Und der Schatten, der sie seit Jahren erbarmungslos verfolgt. Doch es gibt auch Verbündete in ihrer Hoffnung auf eine Wende des Krieges. Bald schon muss Laryana allerdings feststellen, dass es um weitaus mehr geht als die Freiheit der Menschen und das Ende eines Krieges, der niemals hätte beginnen dürfen.

Meine Meinung:
Die Auseinandersetzung zwischen den Menschen und Naësari geht schon über viele Jahrunderte hinweg und niemand weiß noch genau, wie dieser Krieg entstanden ist.
Auf ihrer Flucht begegnet der Mensch Derim der Naësara Laryana, die ihm uns einen Schwestern unerwartet ihre Hilfe anbietet. Gemeinsam reisen sich Nisirta, weil sie sich dort Schutz vor den Naësara erhoffen. Die Reise birgt viele Gefahren, aber auch viele Überraschungen. Im Laufe ihrer Reise macht Laryana viele Entdeckungen über ihr Volk und über sich selbst, von denen sie bisher keine Ahnung hat und  Laryanas Schicksal ist eng mit dem Krieg zwischen den Menschen und den Naësari verbunden.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer High Fantasy Trilogie. Mit fast 700 Seiten ist dieser Teil wirklich sehr umfangreich, aber die Autorin weiß diesen mit vielen interessanten Informationen und Details zu füllen.
 Die Welt, in die der Leser entführt wird, hat mir sehr gut gefallen. Hauptaugenmerk legt die Autorin auf die Auseinandersetzung zwischen Menschen und Naësari. Die Naësari erinnern sehr stark an Vampire. Es gibt sowohl gute als auch böse Naësari. Die bösen Naësari ernähren sich von Blut und können Menschen in Naësari verwandeln. Auch eine Unverträglichkeit von Silber und gegen Sonnenlicht ist vorhanden.
Hauptfigur ist die Naësari Laryana, die gemeinsam mit ihre neuen Gefährten so einige Abenteuer erlebt. Im Laufe der Handlung bringt uns die Autorin Laryana näher und im Laufe der Handlung erfahren wir immer mehr über sie. Ihre Vergangenheit ist sehr tragisch, sie hat schlimme Dinge erlebt und will sie an demjenigen rächen, der sie verwandelt hat. Aber auch ihre Weggefährten sind interessante Charaktere, sie zusammen eine ungewöhnliche Gemeinschaft abgeben.
Alles in allem ein wirklich gelungener 1. Teil, der mir sehr gut gefallen hat und Lust auf mehr macht. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

20. Juni 2017

Gewinnspielauslosung: Antonia. Vampirjägerin

Hallo Zusammen,

ich habe gerade ausgelost. Der Zufallsgenerator hat die Nr. 8 ausgesucht, das wäre in diesem Fall:


Anika Stephan

Herzlichen Glückwunsch. Bitte melde dich bei mir bezüglich deiner Adresse. Das nächste Gewinnspiel wird am Wochenende starten, also dran bleiben.

Eure Astrid

17. Juni 2017

Das Herz des Verräters: Die Chroniken der Verbliebenen 2 von Mary E. Pearson



Klappentext:
Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...
Quelle: Bastei Lübbe

Meine Meinung:
Wie sich herausgestellt hat, ist Kaden ein Attentäter des Komizars von Venda ist. Jetzt befindet sich Lia in Gefangenschaft des Komisars und muss um ihr Leben bangen. Rafe befindet sich ebenfalls in Venda, aber kann ihr nicht helfen, denn niemand soll erfahren wer er wirklich ist. Einzig Kaden kann ihr einen gewissen Schutz bieten. Lia versucht auch hier, sich den Umständen anzupassen und versucht, das Volk auf ihre Seite zu bringen. Ein Unterfangen, das sie in große Gefahr bringt.

Nachdem die Autorin uns mit einem richtig fiesen Cliffhanger am Ende von Teil eins zurück gelassen hat, geht es nahtlos im zweiten Teil weiter. Dieses Mal befindet sich Lia in Venda und wird dort gefangen gehalten. Wieder wird die Handlung überwiegend aus ihrer Sicht, aber auch aus der Sicht von Kaden und Rafe erzählt. Ich muss gestehen, dass ich diesen Teil sehr schwach fand, schwächer noch als den 1. Teil.
Das lag erst einmal daran, dass ich den Plot "Gefangenschaft" so überhaupt nicht mag. Leider befindet sich Lia die ganze Zeit in Gefangenschaft, was mich persönlich eher genervt hat. Außerdem fehlt mir wie schon beim 1. Teil einfach der Fantasy-Anteil. Dieser ist mir einfach zu gering für ein High Fantasy Buch, dabei hat die Geschichte wirklich potential und man hätte viel mehr heraus holen können. Leider zieht sich die Handlung dieses Mal sehr und ist teilweise sehr langatmig, so das ich mich stellenweise sehr gelangweilt habe. Richtig viel Aktion hat dieser Teil leider nicht zu bieten.
Und dann diese Dreiecksgeschichte zwischen Lia, Kaden und Rafe, Beide Männer sind in Lia verliebt, aber ich hatte immer das Gefühl, Lia weiß das gar nicht zu würdigen. Gerade was ihr Gefühlsleben angeht, kommt für mich nicht richtig durch, was sie denn jetzt genau will.
Ich kann den Hype um dieses Buch einfach nicht verstehen und weiß noch nicht genau, ob ich die Reihe weiter lesen werde, wobei ich schon gerne wissen will, wie das ganze ausgeht.
Ich vergebe dieses Mal 3 von 5 Punkte.

Spur des Feuers: Mercy Thompson 9 von Patricia Briggs



Klappentext:
Mercy Thompsons neuester Auftrag beginnt harmlos: Sie und ihr Gefährte Adam sollen einen randalierenden Troll zur Vernunft bringen. Doch dann finden sie dabei einen seit Langem vermissten Jungen – einen Jungen, der einst von den Fae entführt wurde. Plötzlich droht die ohnehin schon angespannte Situation zwischen den Menschen und den Fae völlig zu eskalieren, und die Tri-Cities stehen vor einem Bürgerkrieg. Um das Schlimmste zu verhindern, nehmen Mercy und Adam den Jungen in ihrem Rudel auf – nicht ahnend, dass ihr Schützling eine dunkle Gabe hat ...
Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung:
Mercy hat sich gerade erst von den Wunden ihrer letzten Schlacht erholt, da hat sie wieder alle Hände voll zu tun. Denn ein Troll macht ihre Stadt unsicher und die Situation scheint zu eskalieren. Als sie dann auch noch einen Jungen finden, der vor viele Jahren von den Fae entführt wurde, droht es sogar zu einem Krieg zwischen den Werwölfen und den Fae zu kommen. Denn die Fae wollen den Jungen wegen seiner besonderen Gaben zurück, nur haben Adam und Mercy ihm Schutz gewährt. Irgendwie muss die Situation gerettet werden, denn niemand will wirklich einen Krieg.

Der 9. Teil fängt wirklich sehr rasant an, denn direkt am Anfang jagen Mercy und Adam mit ihrem Rudel einen Troll. Danach wird des dann insgesamt etwas ruhiger. Für mich ist dieser Teil anders als die anderen, denn es geht sehr viel um politische Schachzüge. Hauptaugenmerk liegt dieses Mal bei den Fae und es geht vor allem darum, einen Krieg zu verhindern. Das fand ich sehr ungewöhnlich, denn sonst wird bei Mercy nicht so viel geredet und verhandelt.
Aber auch Zwischenmenschliches Beziehungen sind ein wichtiger Bestandteil in der Handlung. So geht es vor allem auch um Mercys Rolle im Rudel, denn immer noch wird sie nicht von allen Mitgliedern akzeptiert. Dieser Konflikt zieht sich ja bereits durch mehrere Teile und wird auch diesem Mal noch einmal thematisiert.
Auch wenn ich dieses Teil insgesamt etwas schwächer fand als sie anderen Teile, verdient er trotzdem die volle Punktzahl, denn ich wurde wieder sehr gut unterhalten. Teil 10 erscheint bereits im Januar 18 auf Deutsch, worüber ich mich sehr freue.

16. Juni 2017

Gewinnspiel: Antonina. Vampirjägerin

GEWINNSPIEL

Hallo Zusammen,

bei mir gibt es wieder ein Buch zu gewinnen. Das Buch wurde von mir gelesen. Wen das nicht stört, der kann gerne an meinem Gewinnspiel teilnehmen.


Ihr müsst mir nur folgende Frage beantworten:

Lest ihr gerne Bücher mit Vampiren? 

Wie immer gibt es ein zweites Los, wenn ihr auf meiner Facebook-Seite ebenfalls an dem Gewinnspiel teilnehmt.
  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten 
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden 
  •  Keine Barauszahlung des Gewinns möglich 
  • Keine Haftung für den Postversand 
  • Versand nur innerhalb Deutschlands 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen 
  • Das Gewinnspiel endet am 20.06.17 um 18:00 Uhr 
  •  Der Gewinner wird am 20.06.17 bekannt gegeben 
  • Der Gewinner meldet sich innerhalb von 48 Stunden, sonst wird neu ausgelost

15. Juni 2017

Gewinnspielauslosung Stadtrivalen 2

Hallo Zusammen,

gerade habe ich das Gewinnspiel ausgelost. 

Gewonnen hat: 


Herzlichen Glückwunsch. 

Bitte melde dich per Email bei mir: Letanna_Reeves@web.de

Nemesis - Geliebter Feind (Die Nemesis-Reihe, Band 1) von Anna Banks



Klappentext:
Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?
Quelle: cbt Verlag

Meine Meinung:
Prinzessin Sepora Vater ist so machtgierig geworden geworden, dass er ihre besondere Gabe, Spektorium schmieden zu können, für seine Zwecke einsetzten will. Er will die anderen Königreiche unterwerfen. Um einen Krieg zu vermeiden, flieht Sepora aus ihrer Heimat. Die Flucht gelingt ihr, aber dann landet sich ausgerechnet als Sklavin auf dem Basar von Theoria und wird als neue Konkubine an dem Harem des Königs verkauft. Wie der Zufall es will, erlangt sie die Aufmerksamkeit von König Tarik, der den Harem eigentlich gar nicht nutz. Von ihrer Klugheit und Gerissenheit beeindruckt, wird sie als neue Gehilfin am Hofe eingestellt. Sepora muss ihre wahre Identität geheim halten, was nicht immer einfach ist. Sie fühlt sich immer mehr zu Tarik hingezogen, aber ihr Gewissen lässt sie nicht in Ruhe. Immer noch will sie einen Krieg verhindern, denn ihr Vater hat seine Pläne noch nicht aufgeben. Außerdem könnte sie mit ihrem Spektorium die Bewohner von Theoria vor dem stillen Tod retten, einer Seuche, die sich immer mehr ausbreitet.

Dieses Buch ist mir natürlich erst einmal durch das ungewöhnliche und interessante Cover aufgefallen. Das und der Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht.
Erzählt wird die Handlung abwechselnd aus der Sicht von Sepora und Tarik und am Anfang lernen wir die beiden erst einmal kennen. Sepora ist am Anfang direkt schon auf der Flucht und nur in ihren Erinnerungen erfährt der Leser, wie grausam ihr Vater ist. Sie und Tarik treffen erst nach einem Drittel der Handlung auf einander. Die beiden geben auf jeden Fall ein tolles Paar ab. Tarik fühlt sich gerade zu Seporas Stärke und Intelligenz angezogen, was mir sehr gut gefallen hat. Zwar nimmt die Romantik einen wichtigen Part in der Geschichte ein, steht aber nicht ganz im Mittelpunkt. Viel mehr geht es um politische Verwicklungen und die fantastische Welt, die die Autorin hier erfunden hat. Wer hier eine große Liebesgeschichte erwartet, wird eher enttäuscht werden.
Mir persönlich hat die Mischung aus High Fantasy und Romantik sehr gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung, die hoffentlich nicht so lange auf sich warten lässt.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit 5 von 5 Punkten.

14. Juni 2017

Die Vier Farben der Magie von V. E. Schwab (Hörbuch)



Klappentext:
Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt. Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler. Eines Tages wird ihm ein schwarzer Stein zugesteckt, den er vom weißen London ins graue transportieren soll. Dass es sich um ein mächtiges magisches Artefakt handelt, merkt er erst, als er sich von einem gefährlichen Feind verfolgt sieht, der ihm das gute Stück abjagen möchte und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt. Auf der Flucht trifft der Magier die gewitzte Diebin Delilah Bard, die Kell zunächst ausraubt, ihm dann aber hilft. Allerdings erwartet sie eine Gegenleistung von ihm ...
Quelle: Tor Verlag


Meine Meinung:
Kell ist ein Antari, einer der wenigen, die noch leben. Antari verfügen über so viel Magie, dass sie zwischen den verschiedenen Paralellwelten hin und her springen können.
Kell kommt aus dem roten London, in dem die Magie noch im Gleichgewicht ist. Es gibt noch das graue London, in dem es kaum noch Magie gibt, das weiße London, das die Magie versklavt hat und in dem ein wirklich brutales Geschwisterpaar herrscht sowie das schwarze London, dessen Tore für immer verschlossen wurden, weil die Magie das Leben verschlungen hat. Kell ist ein Botschafter des roten Londons und reist zwischen den Königreichen hin und her. Aber er ist auch ein Schmuggler und handelt mit magischen Artefakten. Durch Zufall gelangt an ein Artefakt, das unglaublich mächtig ist und anscheinend aus dem schwarzen London kommt. Er muss dieses Artefakt unbedingt in das schwarze London zurück bringen, denn es ist einfach zu mächtig. Hilfe bekommt er ausgerechnet von der Diebin Delilah Bard, die ihm im grauen London über den Weg läuft. Sie raubt ihn erst einmal aus, aber später arbeiten die beiden zusammen, um ihre Welten zu retten.

Dieses Buch will ich schon eine ganze Weile lesen, um so mehr habe ich mich gefreut, dass es jetzt als Hörbuch erschienen ist. Gelesen wird es von Peter Lontzek, der wirklich toll zur Handlung passt und perfekt vorliest.
Die Welt, in die uns die Autorin entführt, ist unglaublich komplex und am Anfang der Handlung fand ich das ganze etwas verwirrend. Im Laufe der Handlung bekommt man aber alles genau erklärt und ich war regelrecht fasziniert. Es gibt 4 verschiedenen Welten nebeneinander, aber nur die Antari können zwischen den Welten reisen. Das war nicht immer so, aber nachdem das schwarze London untergegangen ist, hat man die Tore zwischen den Welten verschlossen, damit die anderen Welten nicht auch untergehen. Jetzt ist irgendwie ein Artefakt aus dem schwarzen London aufgetaucht, das wieder zurück muss. Diese Aufgabe übernimmt, Kell ein Antari aus dem roten London. Die Handlung wird abwechselnd aus seiner Sicht sowie aus der Sicht von Delilah Bard, einer Diebin erzählt. Die beiden gegen ein interessantes Team ab, da sie so verschiedenen sind und so völlig unterschiedliche Beweggründe haben. Die Handlung ist teilweise recht brutal und düster, gerade wenn es um das weiße London geht.
Insgesamt ist das Hörbuch für mich ein wahrer Hörgenuss gewesen und ich habe jede Minuten davon genossen. Ich spreche eine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl aus.

Zum Beißen verführt von Kerrelyn Sparks



Klappentext:
Seit Jahrhunderten ist Vampir Zoltan auf der Jagd nach den Mördern seines Vaters. Die Spur führt ihn in den verschneiten Himalaya. Dort trifft der muskelbepackte Vampir auf die betörende Schönheit Neona. Zoltan wird von der jungen Kriegerin auf der Stelle umgehauen – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn in Neonas Dorf sind Männer strengstens verboten. Das heißt: Für eine gewisse Sache sind sie ganz gut zu gebrauchen. Zwischen dem Vampir und der Amazone entsteht eine heiße Leidenschaft, die gegen alle Regeln verstößt …
Quelle: Harper Collins

Meine Meinung:
Der Vampir Zoltan hat sich in Transilvanien sein eigenes kleines Reich aufgebaut. Sein Burg hat er für Touristen als Vampirburg freigegeben und auch die Bewohner der Stadt wissen, dass er ein Vampir ist. Sein Leben verläuft eigentlich in ruhigen Bahnen, wäre da nicht die Ermordung seines Vaters im 12. Jahrhundert, die bis heute nicht aufgeklärt wurde.
Auf der Suche nach Hinweisen zu Master Han entdeck er durch Zufalle ein kleines Dorf in einem Tal im Tibet, in dem nur Frauen leben. Es handelt sich hier doch tatsächlich um Amazonen und irgendwie scheinen sie etwas mit dem Tod seines Vaters  zutun zu haben. Zoltan versucht herauszufinden, was das ist, was gar nicht so einfach ist, weil die Frauen keine Männer bei sich dulden. Dann begegnet er der Kriegerin Neona und fühlt sich sehr zu ihr hingezogen. Neona scheint es ähnlich zu gehen, aber hat sie keine Ahnung was er ist und was er in ihrem Dorf will.

Ich glaube, das ist mittlerweile der 15. Teil und immer noch mag ich diese Reihe total gerne. Die Autorin schafft es auch dieses Mal wieder mich mit einer humorvollen und wirklich romantischen Geschichte zu überraschen. Als Handlungsort hat sie sich dieses Mal Transsilvanien und ein kleines Tal in Tibet ausgesucht, was ich schon einmal sehr ungewöhnlich fand.
Ich muss auch gestehen, dass ich mich an den Vampir Zoltan aus den anderen Teilen gar nicht so erinnern kann. Das ist aber kein Problem, denn die Autorin stellt ihn zur Genüge vor und wir lernen ihn sehr gut kennen. Im zur Seite stellt die Autorin doch tatsächlich eine echte Amazone, was eine sehr spannende und lustige Mischung ergeben hat. Neoma ist ein starker Charakter, aber viele Dinge weiß sie einfach nicht, weil sie nie aus dem Tal herauskommt. So kommt es sehr oft zu witzigen Szenen und ich musste oft schmunzeln. Aber auch Neoma hat so ihre Geheimnisse und so kommt es, dass ich am Ende völlig überrascht werde.
Natürlich ist auch dieses Mal die Liebesgeschichte wieder der zentrale Kern der Handlung und die beiden geben ein wirklich tolles Paar ab. Für mich eine wirklich tolle Geschichte, die von mir 5 von 5 Punkte bekommt.

Umfrage zum Design



Hallo liebe Leser,


ich habe ein persönliches Anliegen und würde gerne eure Meinung dazu erfahren. Es geht um meine Blogbeiträge. Es gibt gerade eine Diskussion darüber, dass es besser ist, wenn die Beiträge eingeklappt sind, was bedeutet, dass man sie nicht komplett lesen kann, sondern man erst auf weiter lesen klicken muss. Ich persönlich mag dieser "Breaks" nicht und deshalb gibt es sie auch nicht bei mir.


Was haltet ihr davon? Findet ihr das übersichtlicher? Ich hoffe auf rege Teilnahme an dieser Diskussion. Danach entscheide ich dann, ob ich sie einführe.

12. Juni 2017

Die eiserne Ordnung Magicae 1 von Karin Kratt



Klappentext:
**Magisch, düster und gefährlich – ein Muss für Fantasy-Fans!** Die 19-jährige Saycia kämpft im Geheimen gegen die eiserne Ordnung einer vermeintlich perfekten Welt. In der Megastadt Kaledron gibt es keine Ungerechtigkeiten und kein grundloses Leid – so sagt man. Doch nicht nur Fehler werden hier grausam bestraft. Immer wieder gerät Saycia ins Visier der städtischen Sicherheitsgarde, bis ihr nur noch ein Ausweg bleibt: Sie muss fliehen – in ein Land, vor dem Technik und Fortschritt haltgemacht haben. Und in dem sie Ajun begegnet. Der charakterstarke Mann zieht sie vom ersten Moment an in seinen Bann. Viel Zeit bleibt Saycia allerdings nicht, um sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, denn die Kaledronier haben sie und ihren Widerstand noch lange nicht vergessen…
Quelle: Dark Diamonds

Meine Meinung:
Saycia lebt in der riesigen Stadt Kaledorn. Die Bewohner haben hier wenig Freiraum und müssen sich genau an die Regeln halten. Für Saycia ist hier als Technikerin eingesetzt, aber das Leben in Kaledorn ist sehr schwer für sie, immer wieder flieht sie in unerlaubtes Gebiete und wird nach ihrer Rückkehr hart bestraft. Dann eines Tages gelingt ihr die Flucht und sie muss entdecken, dass es außerhalb von Kaledorn noch andere Städte gibt, in denen ein völlig anders Leben herrscht. Hier gibt es sogar Magie, wovon sie so gar keine Ahnung hatte. Der Anführer einer solche Stadt, Ajun, nimmt sie in die Gemeinschaft auf und für sie beginnt ein völlig neues Leben. Leider sind die Kenai dicht auf ihren Fersen und wollten sie umgedingt wieder zurück haben. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie. Ich habe bereits die Seday Reihe der Autorin gelesen, die ebenfalls im Dark Diamonds Verlag erschienen ist. Diese fand ich zwar sehr gut, aber nach dem 3. Teil bin ich ausgestiegen, weil ich solche Endlosreihen nicht mag. Da es hier bei dieser Reihe nur 3 Teile geben wird, habe ich diese Reihe jetzt angefangen, weil das Thema interessant klang.
Erzählt wird die Handlung aus der Sicht von Saycia, wobei die Autorin aber nicht die Ich-Perspektive wählt. Der Leser wird in eine sehr interessante Welt entführt, die Mischung aus Magie und hochmoderner Technik fand ich sehr gelungen und faszinierend. Teilweise geht es recht brutal zu und die Handlung ist dementsprechend düster. An manchen Stellen zog sich die Handlung für meinen Geschmack etwas zu sehr, an anderer Stelle ging dann alles recht schnell und es passieren sehr viele Dinge. Neben Saycia spielt Ajun eine wichtige und Rolle. Außerdem gibt es noch jede Menge anderer Charaktere.  Im Anhang gibt es ein Verzeichnis mit allen wichtigen Charakteren, was ich sehr wichtig finde. Eine Liebesgeschichte gibt es übrigens auch, diese nimmt aber eher eine kleinere Rolel ein.
Insgesamt auf jeden Fall ein sehr interessanter 1. Teil, der neugierig auf den Rest der Reihe macht. Ich vergebe 4 von 5 Punkte.

11. Juni 2017

Gewinnspiel: Stadtrivalen 2 von C. Carelly

Hallo Zusammen,

und wieder verlose ich eins meiner Rezensionexemplare. Bei dem Buch handelt es sich um den 2. Teil einer Reihe. Es wurde von mir gelesen und befindet sich in einem sehr guten Zustand. Meine Rezension und weitere Einzelheiten findet ihr hier: Stadtrivalen 2




Ihr müsst mir nur folgende Frage beantworten:

Was erwartet ihr bei diesem Buch?

Wie immer gibt es ein zweites Los, wenn ihr auf meiner Facebook-Seite ebenfalls an dem Gewinnspiel teilnehmt.
  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten 
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden 
  •  Keine Barauszahlung des Gewinns möglich 
  • Keine Haftung für den Postversand 
  • Versand nur innerhalb Deutschlands 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen 
  • Das Gewinnspiel endet am 15.06.17 um 18:00 Uhr 
  •  Der Gewinner wird am 15.06.17 bekannt gegeben 
  • Der Gewinner meldet sich innerhalb von 48 Stunden, sonst wird neu ausgelost

Gewinnspielauslosung

Hallo Zusammen,

das Notizbuch von Caraval geht an:


Herzlichen Glückwunsch von mir 

Macha (Bran) von Grimaldi



Klappentext:
Während in BRAN, der junge Prinz Bran, der sein Leben als sprechender Rabe verbringen muss, im Mittelpunkt steht, ist es hier die Heilerin Macha, die sich in einen Fuchs verwandeln kann. MACHA ist ein Prequel zu BRAN, kann aber unabhängig davon gelesen werden.
Quelle: Carlsen Verlag

Meine Meinung:
Macha lebt glücklich mit ihrem Gefährten auf der Insel Errance. Dann tauchen die Menschen auf und bringen das Gleichgewicht durcheinander. Sie fällen die Bäume und breiten sich aus, was den Kreaturen nicht gefällt. Es kommt wie es kommen muss zum Krieg zwischen den Kreaturen und den Menschen und Macha wird in diesen Krieg hineingezogen.

Bereits der 1. Teil dieser Reihe hat mir unheimlich gut gefallen und auch Machas Vorgeschichte konnte mich wieder in den Bann ziehen. Bran taucht übrigens dieses Mal gar nicht auf. Die Zeichnungen sind wie im ersten Teil wieder ganz toll und die Zeichnerin versteht es, die Geschichte lebendig werden zu lassen. Insgesamt ist Macha wesentlich brutaler und freizügiger als der 1. Teil und ich persönlich würde eine Altersempfehlung ab 12 Jahre aussprechen und nicht ab 10 Jahre.
Wir lernen dieses Mal Macha besser kennen, was mir sehr gut gefallen hat. Sie ist ein wirklich starker Charakter und ich bin jetzt wirklich auf den 3. Teil gespannt, wenn sie wieder auf Bran trifft.
Von mir gibt es wieder 5 von 5 Punkte für dieses tolle Comic.

Erwachen des Lichts (Götterleuchten) von Jennifer L. Armentrout



Klappentext:
Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …
Quelle: Harper Collins Deutschland

Meine Meinung:
Josies Leben wird von Heute auf Morgen auf den Kopf gestellt, als Seth in ihrem Leben auftaucht. Der behauptet nämlich, dass sie eine Halbgöttin ist und niemand geringerer als Apollo ihr Vater sein soll. Sie ist dazu auserkoren, den Olymp bei ihrem Kampf gegen die Titanten zu unterstützen. Nur hat Josie überhaupt keine besonderen Fähigkeiten, diese wurden nämlich direkt nach ihrer Geburt blockiert. Jetzt nimmt Seth sie mit in eine Welt, von deren Existenz sie bisher überhaupt keine Ahnung hatte. Hier muss sie sich ihrer Aufgabe stellen.

Vorab ein paar Informationen zur Reihe. Es handelt sich bei Erwachen des Lichts um ein Spin-Off zur Serie Dämonentochter, die beim cbt  Verlag erschienen ist. Die Handlung von Erwachen des Lichts spielt im Anschluss an die Dämonentochter und hat andere Hauptfiguren. Viele Fragen sich ja, ob man Erwachen des Lichts lesen kann, ohne die andere Reihe zu kennen. Das kann ich mit Ja beantworten, aber ihr werdet komplett gespoilert. Das heißt, ihr erfahrt was in Dämonentochter passiert ist und wie es ausgegangen ist. Wenn ihr also noch diese Dämonentochter-Reihe lesen wollt, solltet ihr das vorher machen. Ich selbst habe Dämonentocher zwar angefangen, aber nicht zu Ende gelesen. Diese Reihe hat mich zu sehr an Vampir Academy von Michelle Read erinnert.
Mich konnte Erwachen des Lichts von der ersten Seite an begeistern. Die Charaktere sind hier bereits an der Universität und schon etwas älter. So richtet sich diese Reihe hier eher an junge Erwachsene und Erwachsene, was mir sehr gut gefallen hat.
Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Seth und Josie erzählt. Seth ist das Paradebeispiel für einen Bad Boy. Zudem ist er ein Schürzenjäger und lässt nichts anbrennen. Josie ist taff, aber auch leicht überfordert mit der neuen Situation. Sie versucht das Beste aus allem zu machen. Die Dialoge zwischen den beiden sind sehr witzig und es knister gewaltig zwischen ihnen. Romantik spielt einer sehr große Rolle. Es gibt auch jede Menge Aktion und gekämpft wird auch. Besonders gut finde ich, dass alle anderen Teile dieser noch dieses Jahr bei Harper erscheinen werden, oft muss man ja mindestens ein Jah warten.
Für mich ist dieses Buch auf jeden Fall ein neues Monatshighlight und bekommt die volle Punktzahl.

10. Juni 2017

Auf der Suche nach dir - Stadtrivalen 2 von C. Carelly



Klappentext:
Eine einzige Nacht hat die Kleinstadt, in der Lia lebt, auf den Kopf gestellt. Gezeichnet von der schweren Schlacht unter der Erde, verfällt Lia in Depressionen. Erst nach und nach flammt Hoffnung in ihr auf. Vielleicht ist doch nicht alles verloren. Beflügelt von der Idee, die Zukunft zu beeinflussen und ihren Liebsten und sich zu retten, schließt sie sich erneut den Rivalen an. Sie jagen wieder Roumen, bis ein missglücktes Experiment fast alle Lebewesen erstarren lässt. Plötzlich gibt es nur noch Roumen und Rivalen. Bald stellen die Freunde fest, dass sie in einer Welt, in der keine Gesetze mehr gelten, nicht nur die Roumen fürchten müssen.
Quelle: Bookshouse Verlag

Meine Meinung:
Lia hat die letzte Schlacht mit den Roumen überstanden, aber schwere Verluste erlitten. Jetzt verfällt sie mehr und mehr in eine Depression. Sie muss wieder zu ihrer alten Stärke finden, aber der Weg dort hin ist nicht so einfach. Um auf andere Gedanken zu kommen, schließt sie sich wieder den Rivalen an, um gegen Roumen zu kämpfen. Dann passiert etwas Ungewöhnliches und plötzlich sind fast nur noch die Rivalen und Roumen übrig. Die Welt, wie wir sie kannten, gibt es nicht mehr, nun ist alles düster und brutal geworden. Lia und ihre Freunde versuchen weiterhin gegen Roumen zu kämpfen und hoffen auf das beste.

Wer den 1. Teil dieser Reihe noch nicht gelesen hat, sollte hier eventuell nicht weiter lesen, denn es könnte sein, dass es den ein- oder anderen Spoiler gibt.
Die Handlung schließt nahtlos an den ersten Teil an. Die Autorin hat mich ja am Ende des 1. Teils ziemlich überrascht. Die restliche Welt weiß in der Zwischenzeit von der Existenz der Rivalen und der Roumen und die Kämpfe haben sich sehr ausgebreitet. Die Welt ist brutal, die Handlung düster, ein bisschen hat mich das ganze an eine Apokalypse erinnert.
Nachdem Lia ein Blick in ihre Zukunft offenbart wurde, scheint diese Tür wieder verschlossen worden zu sein. Jeder, der den 1. Teil kennt, wird wissen was ich meine. Die Stimmung ist anfangs sehr deprimierend und viel düsterer als im ersten Teil. Nachdem im ersten Teil viele Geheimnisse um die Roumen gelüftet wurde, dreht es sich viel um die Kämpfe zwischen den Rivalen und Roumen.
Die Romanze zwischen Lia und Dorian spielt natürlich auch im 2. Teil wieder eine Rolle, aber nimmt insgesamt einen kleineren Part ein in der Handlung.
Wieder lässt uns die Autorin mit einem ziemlich fiesen Ende zurück. Ich vergebe auch dieses Mal 4,5 von 5 Punkten.

8. Juni 2017

Pearl – Liebe macht sterblich von Julie Heiland



Klappentext:
Die ungestillte Sehnsucht nach Liebe macht sie unsterblich. Aber alles, was sie will, ist endlich zu lieben. „Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“ Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln? Quelle: Fischer Verlag

Meine Meinung:
Seit 200 Jahren sucht Pearl jetzt schon ihren Seelenverwandten. Denn nur durch die wahre Liebe kann sie erlöst werden, denn sie ist eine Suchende. Nach ihrem Tod hat ihr Geist keine Ruhe gefunden und nun ist sie unsterblich.  Sie ist nicht die einzige Suchende und zur Zeit lebt sie mit zwei anderen Suchenden in Venedig. Hier wird es plötzlich sehr gefährlich für sie, denn ein Jäger taucht auf und macht Jagd auf sie und ihre Freunde.

Erst einmal muss ich sagen, dass ich das Cover unglaublich schön finde. Diese schwarzen Blumen mit der hellen Pearl, das gefällt mir so gut. Deshalb und wegen des Klappentextes wollte ich dieses Buch unbedingt lesen.
Die Handlung ist unheimlich spannend und die Grundstimmung ist eher düster, was mir sehr gut gefallen hat. Für ihren Schauplatz hat die Autorin Venedig gewählt, was ich sehr passend fand.
Erzählt wird die Handlung aus der Sicht von Pearl und einer weiteren Person erzählt, jeweils in der Ich-Perspektive. Pearl ist ein sehr interessanter Charakter, sie lebt schon seit 200 Jahren und hat die Hoffnung fast aufgegeben, noch die wahre Liebe zu finden. Ihre Zweifel und Gefühle hat die Autorin sehr gut beschrieben.
Viele Suchende halten den Druck irgendwann nicht mehr aus und werden böse, denn wenn sie jemanden küssen, der nicht ihr Seelenverwandter ist, können sie dessen Liebe aussaugen und sind dann wenigstens für wenige Stunden glücklich. Leider hält das Gefühl nicht an und so saugen sie immer mehr Menschen aus. Auf der anderen Seite gibt es dann die Jäger, das sind erlöste Suchende, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die abtrünnigen Suchenden zu jagen.
Natürlich spielt die Liebe eine sehr große Rolle und die Autorin erzählt eine wirklich emotionale Liebesgeschichte, die mich sehr fesseln konnte. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit 5 von 5 Punkten.

7. Juni 2017

Gewinnspiel: Notizbuch

Hallo Zusammen, heute verlose ich dieses Notizbuch zum Buch Caraval (es handelt sich nicht um das Buch).
Ich habe es selbst gewonnen, aber bei mir liegt es nur rum. Dazu gibt es noch diese wunderschöne Kette mit der Aufschrift "So many books, so little Time"


Ihr müsst mir hier einfach einen Kommentar hinterlassen und schon seid ihr im Lostopf.

Wie immer gibt es ein zweites Los, wenn ihr auf meiner Facebook-Seite ebenfalls an dem Gewinnspiel teilnehmt.
  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden 
  • Keine Barauszahlung des Gewinns möglich 
  • Keine Haftung für den Postversand Versand nur innerhalb Deutschlands 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Das Gewinnspiel endet am 11.06.17 um 18:00 Uhr 
  • Der Gewinner wird am 11.06.17 bekannt gegeben
  • Der Gewinner meldet sich innerhalb von 48 Stunden, sonst wird neu ausgelost

Geborene des Lichts von E.F. v. Hainwald



Klappentext:
Zeemiras Zukunft sieht Großes für sie vor - als Lichtgeborene trägt sie die Gabe der Heilung in sich. Doch ihre ständige Unachtsamkeit droht ihr bisheriges Leben zu gefährden, denn in der Kathedrale duldet man keine unnützen Lasten. Sie flüchtet sich in das Leben der einfachen Soldaten - Zukunftsängste sind ihnen unbekannt, da jeder Tag der letzte sein könnte. In Gesellschaft des Kriegers Jaleel und seiner Kameraden scheinen ihre Sorgen weit entfernt. Sie ahnt jedoch nicht, dass ihre Gefühle zu ihm und seine düstere Vergangenheit, ihr Schicksal auf unvorhergesehene Weise verändern werden.
Quelle: Autor

Meine Meinung:
Zeemira ist eine Lichtgeborene mit der Gabe der Heilung. Ihr steht eine großartige Zukunft bevor, wenn sie es schafft, ihr Gabe völlig unter Kontrolle zu bekommen. Leider ist das einfach gesagt als getan und immer wieder unterlaufen ihr Fehler. Sie bekommt Selbstzweifel und sucht Zerstreuung bei dem Krieger Jaleel, den sie zufällig auf einem Markt trifft. Als ihr Leben dann eine unerwartete Wendung nimmt, bekommt sie ausgerechnet von dem Draufgänger Jaleel Hilfe.

Das Buch hat mich ehrlich gesagt positiv überrascht. Ich war mir im Vorfeld gar nicht so sicher, was mich warten wird und hatte keine großen Erwartungen.  Erzählt wird diese Geschichte hier abwechselnd aus der Sicht von Zeemira und Jaleel. Beide sind zwei völlig unterschiedliche Charaktere, ergeben aber ein sehr interessantes Gespann. Zeemira ist eine Lichtgeborene und verfügt über die Gabe der Heilung. Leider beherrscht sie diese Gabe noch nicht richtig, was sie sehr belastet. Jaleel ist ein Krieger und ein richtiger Schürzenjäger, der nichts anbrennen lässt. Irgendwie lernen sich die beiden durch Zufallen kennen und werden erst einmal Freunde. Im Laufe der Handlung verändern sich ihre Gefühle dann, was der Autor sehr glaubwürdig erzählt hat.
Die Welt, in die uns der Autor entführt, hat mir sehr gut gefallen, wobei mir viele Dinge noch nicht richtig klar sind. Denn es gibt anscheinend ein "Davor", was sehr an unsere Welt erinnert. Ich bin hier sehr neugierig geworden und sehr gespannt womit wir im zweiten Teil noch so alles vom Autor überrascht werden. Von mir gibt es für das Buch eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

6. Juni 2017

Gewinnspielauslosung: Stormheart

Hallo Zusammen,

das Gewinnspiel ist zu Ende. Insgesamt haben 105 Personen mitgemacht. Danke für eure Teilnahme. Ich habe gerade eine Zufallszahl generiert:


Dahinter verbirgt sich: 

Lucy Tatzel

Herzlichen Glückwunsch! 

5. Juni 2017

Zirkel der Verbannung Love & Revenge 1 von Annie J. Dean



Klappentext:
Planet Isis ist das Tor zur einer besseren Welt. Die kargen Erdbedingungen hinter sich lassend, führen seine Bewohner dort ein voll automatisiertes Luxusleben. Aber ihr durch Maschinen angereicherter Alltag hat seine Schattenseiten, denn was sie auch tun, der »Circle« weiß es – und übernimmt spätestens ab dem Erwachsenenalter die Kontrolle. Danina steht kurz vor ihrem 21. Geburtstag und damit kurz davor, ihre Entscheidungsfreiheit zu verlieren. Alles, was ihr bleibt, ist ein letztes Mal tanzen zu gehen – und dafür gibt es keinen besseren Ort als den Club der »Wilds«, der Opposition des »Circles«. Was erst nur als kleiner Akt jugendlicher Rebellion erschien, nimmt plötzlich ganz andere Ausmaße an. Denn Danina begegnet dort ausgerechnet Rave Hawkins, dem Frontman der »Wilds«…​
Quelle: Dark Diamonds

Meine Meinung:
Danina wächst wohlbehalten mit ihrem Bruder auf dem Planeten Isis auf. Ihr fehlt es an nichts, aber trotzdem ist sie nicht glücklich. Denn ihr 21. Geburtstag steht kurz bevor und ab da fällt die Organisation Circle alle wichtigen Entscheidungen für sie. Deshalb will sie vorher noch einmal richtig ihre  Freiheit genießen. Gemeinsam mit ihrer Freundin gehen sie in einen Club, in dem sich nur Wilds befinden. Die Wilds sind genau das Gegenteil vom Circles, nur sind diese durch ihr Verhalten natürlich im Visier des Circles. Der Trip wird dadurch für Danina und ihre Freundin sehr schnell sehr gefährlich. Ausgerechnet Rave Hawkins, der Anführer der Wilds, wird auf sie aufmerksam und ehe sich Danina versieht, gerät sie zwischen die Fronten.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Dilogie, dessen Setting mit besonders interessiert hat. Das ganze spielt nämlich auf dem Planeten Isis, einer Kolonie der Erde. Das ganze klang für mich sehr nach Science Fiction, was ich ja sehr mag.
Auf Isis gibt es zwei Fraktionen, einmal der Circle, der das Leben seiner Mitglieder bis ins kleinste Detail bestimmt und auf der anderen Seite die Wilds, die sich vom Circle losgelöst haben und ihr eigenes Leben leben. Der Konflikt zwischen diesen beiden Seiten ist das zentrale Thema. Das ganze schmückt die Autorin mit einer Romanze zwischen zwei Charakteren aus, die auf den ersten Blick gar nicht zusammen passen. Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Danina kurz Dan und Rave erzählt. So bekommt man als Leser einen sehr guten Einblick über deren Gefühle und Gedanken, was mir sehr gut gefallen hat. Die Liebesgeschichte nimmt eine zentrale Rolle ein und mir hat sie wirklich sehr gut gefallen. Rave gibt sich etwas geheimnisvoll und hat einige Geheimnisse vor Dan. Dan ist sehr mutig, was ich sehr an ihr mochte.
Insgesamt konnte mich dieser 1. Teil völlig überzeugen und ich bin schon sehr gespannt wie es mit den beiden weiter geht. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

2. Juni 2017

Gewinnspiel: Stormheart

GEWINNSPIEL

Hallo Zusammen,

das Pfingswochenende steht kurz bevor und ich verlose mal wieder spontan ein Buch. Ich selbst fahre wie schon die Jahre davor zur Fed Con.

Ich verlose dieses Mal Stormheart. Die Rebellin von Cora Cormack. Wie immer wurde das Buch von mir gelesen. Wenn euch das nicht stört, könnt ihr gerne bei dem Gewinnspiel mitmachen.



Dafür müsst ihr mir folgende Frage beantworten:

Habt ihr was vor zu Pfingsten? Wenn ja,  was? 

 Ihr könnt ein zweites Los sammeln, wenn ihr auf meiner Facebookseite ebenfalls an dem Gewinnspiel teilnehmt.

Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
Keine Barauszahlung des Gewinns möglich
Keine Haftung für den Postversand
Versand nur innerhalb Deutschlands
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
Das Gewinnspiel endet am 06.06.17 um 18:00 Uhr
Der Gewinner wird am 06.06.17 bekannt gegeben
Der Gewinner meldet sich innerhalb von 48 Stunden, sonst wird neu ausgelost

Göttertochter: Royal Blood (Band 2) von Eleanor Herman



Klappentext:
Du gewinnst keine Kriege, ohne andere zurückzulassen. Und Freundschaft ist nichts, was alles verzeiht. Wie der dicke Rauch eines Schwelbrandes liegt Krieg über dem Reich. Alex hat seine erste Schlacht mit Hilfe von Kats Blutmagie gewonnen. Doch erst nach einer öffentlichen Hinrichtung erkennt der Rat ihn als Herrscher an. Er ahnt nicht, dass seine Familie bereit ist, seine engsten Vertrauten aus dem Weg zu räumen, um die eigenen Interessen durchzubringen. Und dass er den Menschen, der ihn töten soll, längst viel zu nah an sich herangelassen hat. Während Kat weiter versucht, den Mord an ihrer Mutter zu rächen, gerät sie selbst in höchste Gefahr, denn es gibt einen Menschen, für den sie tot mehr wert ist als lebendig. Wie mächtig ist Alexander wirklich – und wie grausam muss er sein, um Respekt zu gewinnen?Was ist am Ende stärker? Das Schicksal? Dein Herz?Oder deine Feinde?
Quelle: Fischer Verlag

Meine Meinung:
Seine erste Schlacht hat Alexander nun gewonnen, mit Hilfe von Kats Magie. Jetzt heißt es für ihn, auch vor dem Rat zu bestehen, was gar nicht so einfach ist. Viele Ratsmitglieder nehmen ihn nicht ernst, weil er noch so jung ist. Seine Mutter kümmert sich auch weiterhin um ihre eigenen Pläne und geht dabei über Leichen. In der Zwischenzeit schickt Alexander seinen besten Freund und Kat los, um seine verschwundene Braut zu suchen. Dabei geraten sie natürlich in große Gefahr.

Zum Glück ist es nicht so lange her, dass ich den 1. Teil gelesen habe, so waren mir viele Dinge noch im Gedächtnis. Bei den vielen Charakteren war es nicht immer einfach, sich zurecht zu finden.
Wieder wird die Handlung aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was ich wieder sehr spannend fand. So springt die Handlung immer zwischen den einzelnen Charakteren hin und her und man erfährt als Leser genau, wie es den einzelnen Personen ergeht. Für mich sind Kat und Alexander immer noch die Hauptfiguren, auch wenn andere Charaktere ebenfalls eine große Rolle spielen. Ihre Entwicklung nimmt natürlich einen großen Part in der Handlung ein.
In diesem Teil ist der Fantasy-Anteil wesentlich höher als im ersten Teil. Kat's Magie spielt wieder eine wichtige Rolle, aber auch andere Charaktere entwickeln plötzlich Fähigkeiten. Wie zu erwarten, werden viele Geheimnisse gelüftet und Zusammenhänge erklärt, was ich sehr gut fand.
Aber auch die Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren spielen eine wichtige Rolle, es gibt einige neue romantische Entwicklungen, die mich überrascht haben.
Wer den 1. Teil mochte, wird auch mit dem 2. Teil zufrieden sein. Natürlich gibt es wieder einen Cliffhanger am Ende und ich hoffe, Teil 3 lässt nicht so lange auf sich warten.  Ich vergebe wieder die volle Punktzahl.