29. November 2016

Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit von Virginia Boecker



Klappentext:
Zwischen Liebe und Verrat. Was bleibt der gefürchteten Hexenjägerin Elizabeth Grey, nachdem sie ihr Stigma und damit ihre magische Unverwundbarkeit verloren hat? Ihr Kampfgeist. Und ihre Liebe. Doch nicht alle trauen der ehemaligen Gegnerin. Und was hat John, der Heiler, gewonnen, nachdem die Kraft des Stigmas auf ihn übergegangen ist? Sein Leben. Und eben jene Unverwundbarkeit. Aber diese Kraft verändert ihn. Und schon bald erkennt Elizabeth ihn kaum wieder. Denn seine neue Macht treibt ihn in den tobenden Krieg. Wird Elizabeth John vor dem Sog des Stigmas schützen können? Ohne ihre einstige Stärke, aber mit dem Mut der Verzweiflung?
Quelle: dtv

Meine Meinung:
Nachdem Blackwell den König gestützt hat, sitzt er jetzt auf dem Thron und jagt nach Elisabeth Grey, seiner ehemaligen Hexenjägerin. Diese hat bei John und seinem Vater Unterschlupft gefunden hat. Aber auch hier ist sie nicht sicher, denn der Rat will ihr den Prozess machen. Elisabeth hat sich in den Kopf gesetzt, Blackwell zu töten, auch wenn diese Aufgabe was unmöglich erscheint, jetzt wo sie ihr Stigma an John weiter gegeben hat. Wird es ihr trotzdem gelingen, Blackwell zur Strecke zu bringen? Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt.

Auf diese Fortsetzung habe ich mich sehr gefreut, denn der 1. Teil gehört zu meinen Jahreshighligths. Ich muss echt gestehen, dass ich anfangs einige Schwierigkeiten mit den vielen Namen hatte, an alle Charaktere konnte ich mich nicht mehr erinnern. Trotzdem war ich nach kurzer Zeit wieder total gefesselt von der Handlung.
Anders als im 1. Teil ist die Handlung wesentlich ruhiger, was mir sehr gut gefallen hat. So lernen wir hier John und Elisabeth von einer völlig anderen Seite kennen. Hat die Romanze zwischen den beiden im ersten Teil noch eine Nebenrolle gespielt, rückt sie hier im 2. Teil mehr in den Fokus. John verändert sich im Laufe der Handlung sehr, was die aufkeimende Romanze auf eine harte Probe stellt. Es tauchen Charaktere auf, mit denen habe ich gar nicht gerechnet, da hat die Autorin mich an manchen Stellen doch sehr überrascht. Aktion gibt es aber auch genug und am Ende kommt es dann zum dramatischen und spannenden Endkampf. Die Reihe ist mit diesem Teil auch zu Ende und lässt mich sehr zufrieden. Ich vergebe auch dieses Mal wieder die volle Punktzahl mit klarer Leseempfehlung.

1 Kommentar:

  1. Huhu :)

    Ich fand den ersten Band ja auch super und war ganz neugierig auf die Rezis zum zweiten Teil. Wie schön, dass dieser dich auch begeistern kann :)

    Auch wenn das Buch etwas ruhiger ist, denke ich, dass es mir ebenfalls gefallen kann. Gerade, wenn die Action etwas zurückgeschraubt und dafür den Charakteren mal etwas mehr Raum gegeben wird, tut das ja den meisten Geschichten auch ganz gut.

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen