10. November 2016

Seductio: Von Monden erwählt von Regina Meißner



Klappentext:
Von Dunkelheit umgeben. Im Mondlicht erwählt. Nachdem sich das Tor zu Embonis geöffnet hat und die Schatten in die menschliche Welt geflohen sind, arbeiten Ivory, Kil und Lenidas zusammen. Eine mysteriöse Karte bringt die Freunde zurück in das Decessarenreich, wo alte Geheimnisse gelüftet werden. In den Wäldern Embonis finden sich Ivory und Kil auf einer gefährlichen Schatzsuche wieder. Um ihren Fehler gut zu machen, tut Ivory alles. Dafür muss sie sich jedoch mit Kil verbünden. Ihre gemeinsame Zeit gehört der Vergangenheit an, doch alte Wunden wiegen schwer. Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, Versprechen werden gebrochen und neue Freundschaften geschlossen. Doch der wahre Feind thront oben am Himmel.
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Ivory hat sich mit Kil und Lenidas zusammen getan, um gegen die Decassaren zu kämpfen. Diese Aufgabe ist alles andere als leicht für Ivory, denn sie sind nur zu dritt und die Decassare zu Tausende. Dann entdeckt Ivory in alten Unterlagen ihrer Tante Grace Hinweise darauf, dass sie zurück nach Embonis muss, denn hier soll sich des Rätsels Lösung befinden. Zuerst scheint das ganze eine Sackgasse zu sein, aber dann finden Ivory den entscheidenden Hinweis und kommt der Lösung so nah wie noch nie.

Ich muss gestehen, dass ich ein wenig Angst hatte, diesen Teil zu lesen. Was wird mich erwarten? Wird es ein Happy End für Ivory und Kil geben? Ich hatte im Vorfeld die schlimmsten Befürchtungen, denn Teil 2 hatte es ganz schön in sich. Jetzt endlich wurden all meine Fragen beantwortet.
Ivory, Kil und Lenidas befinden sich in der Welt der Menschen und versuchen, das schlimmste zu verhindern. Viele Decessaren töten jetzt wahllos Menschen und die Lage trotz zu eskalieren.  Später wechselt die Handlung dann nach Embolis und Ivory sucht hier nach einer Lösung. Das ganze erzählt die Autorin sehr spannend, geheimnisvoll aber auch dramatisch erzählt.
In diesem Teil spielen die Gefühle zwischen den Charakteren wieder eine sehr wichtige Rolle und ich war doch überrascht, welche Richtung die Autorin hier einschlagen wird.

Alles in allem lässt ich mich das Buch sehr sehr zufrieden zurück und ich vergebe die volle Punktzahl.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...