23. November 2016

In der Seele ein Grauwolf (Heart against Soul 2) von Anika Lorenz



Klappentext:
**Folge der Fährte der Grauwölfe…** Endlich ist es Emma gelungen, das Geheimnis aufzudecken, das so lange zwischen ihr und Nate stand. Doch während sie sich ihm näher fühlt als je zuvor, scheint ihr normales Leben weiter entfernt, als sie es jemals für möglich gehalten hätte. Denn in ihrer Kleinstadt ist nun plötzlich sie diejenige mit dem Geheimnis. Und einem gefährlichen noch dazu. Verzweifelt versucht sie sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, aber wie soll sie das Tier in sich kontrollieren, wenn sie noch nicht mal weiß, welche Bestie in ihr schlummert?
Quelle: Impress Verlag

Meine Meinung:
Endlich weiß Emma was mit ihr los ist, warum sie so seltsame Träume hat und warum sich Nate so seltsam ihr gegenüber benommen hat. Jetzt wo sie weiß, dass sie eine Gestaltenwandlerin ist, kann sie sich auch das seltsame Verhalten von Nate erklären und auch die vielen anderen Dinge, die ihr widerfahren ist. Noch hat sie sich nicht verwandelt, aber alle Anzeichen weisen darauf, dass dies bald passiert. Kann sie dann endlich eine Beziehung mit Nate führen? Oder wartet das Schicksal mit etwas anderem auf sie?

Die Handlung schließt nahtlos an den 1. Teil an und Emma muss sich jetzt damit auseinander setzen, dass sie eine Gestaltenwandlerin ist. In diesem Teil hier geht dann vor allem darum, dass Emma ihr Tier findet, was gar nicht so einfach ist.
Ich fand den 1. Teil eigentlich ganz nett und hatte mir erhofft, dass sich zum 2. Teil eine Steigerung ergibt. Leider konnte mich der 2. Teil dann so gar nicht  überzeugen.
Das lag an verschiedenne dingen. Erst einmal führt die Autorin in diesem Teil eine Dreiecksliebesgeschichte ein, was ich absolut nicht mag. Auf einmal steht Emma zwischen zwei jungen Männern. Diese Richtung, die die Autorin hier einschlägt, hat mir leider überhaupt nicht gefallen.
Auch sonst passiert eher wenig und die Handlung zog sich für meinen Geschmack einfach zu sehr. Zwar führt die Autorin noch einen Gegner ein, der eine Gefahr für Emma und ihre neuen Freunde ist, aber das war mir einfach zu klischeehaft.

Für mich das ganze insgesamt einfach nicht gereicht und ich vergebe 3 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...