27. Oktober 2016

Gejagte der Schatten (Seday Academy 1) von Karin Kratt



Klappentext:
Für die meisten Wesen dieser Welt sieht Cey einfach nur perfekt aus. Denn Cey ist eine J’ajal und daher ist sie nicht nur übernatürlich schön, sondern besitzt auch übermenschliche Eigenschaften, darunter Fähigkeiten, die sie zu einem Leben auf der Flucht verdammen. Nirgends ist sie zu Hause, an keinen Menschen bindet sie ihr Herz. Zu groß ist die Gefahr, dass die Seday sie aufspüren und in ihr System der Täuschungen zwingen. Doch dann begegnet sie Xyen, einem der mächtigsten Anführer der Seday – und einem der attraktivsten. Ausgerechnet er scheint nach und nach Ceys Vertrauen gewinnen zu können. Aber kann Xyen auch Cey vertrauen?
Quelle: Dark Diamonds Verlag

Meine Meinung:
Cey ist eine J'ajal und auf der Flucht vor ihrem eigenem Volk. Denn sie will um keinen Preis das jemand merkt, was für besondere Fähigkeiten sie hat, denn wie jeder J'ajal verfügt sie über besondere Gaben. Dann gelingt es Xyen, einem Trainer aus der Seday Academy, sie aufzuspüren. Er nimmt sie mit an die Academy, wo sie lernen soll, ihre Fähigkeiten zu kontrollieren und zu verfeinern. Cey fällt es sichtlich schwer, jemandem zu vertrauen, aber Xyen setzt alles daran, ihr Vertrauen zu gewinnen. Was hat Cey zu verbergen, warum ist sie so verschlossen? Das will Xyen unbedingt heraus finden.

 Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Reihe aus dem neuen Label des Carlsen Verlages Dark Diamonds. Der Verlag selbst nennt das ganze New Adult Fantasy und damit sehr mein Interesse erweckt. Der Klappentext lässt zuerst vermuten, dass es sich hier bei diesem Buch um High Fantasy handelt, was gar nicht der Fall ist. Die Handlung spielt in unserer Welt. Die J'ajal leben unerkannt unter uns. Sie verfügen über besondere Fähigkeiten und setzten diese für verschiedene Dinge ein. So gibt es eine Sondereinheit des FBIs, die mit den J'ajal zusammen Verbrecher jagt. Cey ist eine J'ajal, lebt aber isoliert von ihrem Volk. Sie verbirgt etwas, und als Leser fragt man sich natürlich was das ist. Da lässt uns die Autorin aber die ganze Zeit im Unklaren drüber. Ich habe mich wirklich gefragt was es sein kann, denn warum sollte sie vor ihrem eigenen Volk fliehen? Denn so schlecht ist es auf der Seday Academy dann letztendlich gar nicht.  Sie ist sehr taff und eine richtige Kämpferin. Ich mochte sie, aber ich hätte mir sehr gewünscht, dass wir wenigstens am Ende erfahren, was so anders an ihr ist. Zwischen ihre und ihrem Mentor Xyen entwickelt sich im Laufe der Handlung eine Art Freundschaft, die erste Züge einer Romanze annimmt.
Das Ende ist echt fies, aber Teil 2 erscheint ja bereits im Dezember 2016. Von mir gibt es für diesen Teil 9 von 10 Punkte.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...